| 00.00 Uhr

Deierkette wäre denkbar
Herrlich reist mit Abwehrsorgen nach Frankfurt

Heiko Herrlich: Torjäger, Aufstiegstrainer, Leverkusen-Coach
Heiko Herrlich: Torjäger, Aufstiegstrainer, Leverkusen-Coach FOTO: dapd, dapd
Leverkusen. Die Stimmung unter dem Bayer-Kreuz ist gelöst. Seit acht Pflichtspielen ist die Werkself ungeschlagen, das 2:2 am vergangenen Samstag gegen Vizemeister RB Leipzig in Unterzahl hat sich für viele Beteiligte wie ein Sieg angefühlt. Doch ein Mannschaftsteil bereitet Trainer Heiko Herrlich derzeit große Sorgen: die Abwehr. Von Sebastian Bergmann

Nachdem Linksverteidiger Wendell gegen die Sachsen die fünfte Gelbe Karte kassiert hat, ist er ebenso wie Rotsünder Benjamin Henrichs für die Partie morgen in Frankfurt (15.30 Uhr) gesperrt. Darüber hinaus ist noch unklar, ob der zuletzt erkrankte Panagiotis Retsos und Abwehrchef Sven Bender (Rippenbruch) rechtzeitig fit werden.

Immerhin ist bei beiden Abwehrkräften die Hoffnung da, schon morgen wieder mitwirken zu können. "Es geht mir besser. Aber wir müssen von Tag zu Tag schauen, ob es für Samstag reicht", sagt Sven Bender. Retsos, der am Dienstag Bettruhe von den Ärzten verordnet bekam, ist optimistisch, gegen die Eintracht mitspielen zu können, sagt aber auch: "Alles Weitere muss der Trainer entscheiden."

Aufgrund der dünnen Personaldecke in der Defensive ist es gut möglich, dass Herrlich bei den seit sieben Spielen ungeschlagenen Hessen - wie zuletzt gegen Leipzig - erneut auf eine Dreierkette setzt. Dann würde Tah wieder die zentrale Position im Abwehrverbund einnehmen. Kapitän Lars Bender und Retsos - sollte er einsatzbereit sein -könnten als Innenverteidiger agieren. Der wiedergenesene Tin Jedvaj, der allerdings noch ohne Einsatz in dieser Saison ist, und André Ramalho (ein Spiel) stünden als Alternativen zur Verfügung.

Trotz der Abwehrsorgen ist die Hoffnung im Lager der Werkself groß, die Erfolgsserie auch gegen die Eintracht fortzusetzen. "Gegen Leipzig haben wir gezeigt, was wir drauf haben und wozu wir als Mannschaft fähig sind", sagt Angreifer Kevin Volland. "Daran müssen wir uns messen lassen - und vor allem Konstanz reinbringen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Heiko Herrlich reist mit Abwehrsorgen nach Frankfurt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.