| 18.18 Uhr

Bayer Leverkusen
Rückschlag für Bayer 04 – Papadopoulos erneut an der Schulter verletzt

Bayer Leverkusen: Kyriakos Papadopoulos erneut an der Schulter verletzt
Kyriakos Papadopoulos hat sich im Spiel gegen den 1. FC Köln die linke Schulter ausgekugelt. FOTO: dpa, jg tmk
Bundesligist Bayer Leverkusen muss im Bundesliga-Endspurt vermutlich auf Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos verzichten. Der 23-Jährige hat sich beim 1:1 der Werkself im rheinischen Derby beim 1. FC Köln am Samstag erneut die Schulter ausgekugelt. Von Stefanie Sandmeier

Eine Prognose, ob und wie lange der griechische Nationalspieler ausfällt, sei erst nach einer genaueren Untersuchung zu sagen, erklärte Leverkusens Trainer Roger Schmidt im Anschluss an die Partie. Papadopoulos fuhr auf direktem Weg in die Kölner Mediapark-Klinik.

Schmidt bezeichnete es als tragisch, dass sich Papadopoulos diesmal die linke Schulter ausgekugelt habe, nachdem er sich zuvor bereits zweimal an der rechten Schulter verletzt hatte. Der Innenverteidiger musste in der 64. Minute ausgewechselt und durch Tin Jedvaj ersetzt werden.

Nachdem sich Bayer aus disziplinarischen Gründen Mitte April von Emir Spahic getrennt hatte, fehlt Bayer in den restlichen vier Spielen gegen Bayern München, bei Borussia Mönchengladbach, gegen 1899 Hoffenheim und bei Eintracht Frankfurt möglicherweise der zweite Innenverteidiger im Kampf um den dritten Tabellenplatz.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Kyriakos Papadopoulos erneut an der Schulter verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.