| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Richtungsweisende Monate für Kramer

Fotos: Christoph Kramer – Solinger, Pferdelunge, Weltmeister
Fotos: Christoph Kramer – Solinger, Pferdelunge, Weltmeister FOTO: afp, Desk
Leverkusen. Die Rückrunde ist für den Weltmeister gleich doppelt wichtig: Der 24-Jährige möchte mit starken Leistungen seinen Stammplatz verteidigen und sich einen Platz im 23er-Kader für die Europameisterschaft in Frankreich sichern. Von Simon Janssen

Selbstkritik ist für Christoph Kramer kein Fremdwort. Weder seine eigene Leistung noch die seiner Mitspieler versucht der 24-Jährige nach enttäuschenden Auftritten zu beschönigen. So auch am vergangenen Wochenende, an dem Bayer 04 zum Rückrundenauftakt beim Tabellenletzten Hoffenheim einen Dämpfer kassierte. "Wir haben in der ersten Halbzeit sehr schläfrig gespielt. Es bringt nichts, wenn man viel Ballbesitz hat und es dann langsam macht", analysierte der Mittelfeldspieler nach dem 1:1 gegen die frech aufspielende Truppe von Huub Stevens.

Nichts sehnlicher hatten sich Trainer Roger Schmidt und Co. gewünscht, als mit Schwung - in Form von drei Punkten - aus der Winterpause zu kommen, um Boden auf die Champions-League-Plätze gutzumachen. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass die Findungsphase bei Bayer 04 nach einem hochgelobten Trainingslager in Orlando noch nicht abgeschlossen ist.

Das Hinrunden-Zeugnis von Bayer FOTO: ap

Auch Christoph Kramers Identitätssuche im Mittelfeld der Werkself ist noch in vollem Gange. Der 24-Jährige, der bei seinem Ex-Verein Borussia Mönchengladbach den Spitznamen "Pferdelunge" hatte, überzeugt zwar mit gewohnt starker Laufleistung (durchschnittlich 11,4 Kilometer pro Spiel), füllt die wichtige Rolle im zentralen Mittelfeld aber noch nicht zu 100 Prozent nach den Vorstellungen seines Trainers aus - und auch nicht nach seinen eigenen. "Es ist noch nicht das, was ich von mir gewohnt bin. Ich mache immer mal wieder gute Spiele, aber ich möchte - wie in den letzten Jahren - immer vernünftige Leistungen bringen. Das ist mir in der ersten Halbserie nur phasenweise gelungen."

Spitz formuliert ist Kramer auch ein Nutznießer von Bayers Verletztenmisere. Da in Kapitän Lars Bender und Zugang Charles Aránguiz, der wegen eines Achillessehnenrisses noch kein Spiel für seinen neuen Klub absolvieren konnte, zwei potenzielle Konkurrenten fehlen, kommt der deutsche Nationalspieler wettbewerbsübergreifend bereits auf 27 Einsätze.

Überblick: Joachim Löws EM-Kader FOTO: dpa, woi lof

Kramer gibt zu, die Umstellung auf das Schmidtsche Spielsystem, in dem frühes Pressing oberstes Gebot ist, zunächst unterschätzt zu haben - als "geplantes Chaos" bezeichnet es der gebürtige Solinger: "Das war eine krasse Umstellung, die ich so nicht erwartet habe."

All zu viel Zeit, das für ihn neue System zu verinnerlichen, wird sich Kramer nicht mehr nehmen können. Schließlich stehen die bislang richtungsweisendsten Monate seiner Karriere vor ihm. Monate, in denen er Argumente sammeln kann, auch dann, wenn alle zentralen Mittelfeldspieler wieder zur Verfügung stehen, die Fäden in Bayers Schaltzentrale, die er zurzeit an der Seite von Kevin Kampl bekleidet, weiterhin ziehen zu dürfen.

Und da gibt es ja auch noch einen Traum - Kramers Traum von der Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis zum 10. Juli). Der Weltmeister von 2014 weiß, dass er sich einen Platz in Jogi Löws 23er-Kader nur durch gute Leistungen sichern kann. Kramer hatte jüngst betont, dass er vom Bundestrainer keinen Freifahrtschein für das Turnier ausgestellt bekommt. Im hochkarätig besetzten deutschen Mittelfeld um Spieler wie Toni Kroos, Ilkay Gündogan und Bastian Schweinsteiger müsse er sich hinten anstellen und könne keine Ansprüche stellen. Kramer hatte zuletzt jedoch zum Kader von Löw gehört, ohne allerdings zu Einsätzen gekommen zu sein. Sein elftes und bislang letztes Länderspiel bestritt er Anfang September beim 3:2-Sieg in der EM-Qualifikation in Schottland. In diesen Monaten kann er die Weichen dafür stellen, dass er mehr werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Richtungsweisende Monate stehen Christoph Kramer bevor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.