| 00.00 Uhr

Sporting Lissabon
Bayers nächster Gegner im Check

Sporting Lissabon: Bayers nächster Gegner im Check
Leverkusen. Die Mannschaft Der in Portugals Hauptstadt Lissabon beheimatete "Sporting Clube de Portugal", wie Sporting Lissabon korrekt heißt, spielt bevorzugt im 4-4-2-System mit Doppelspitze und Doppelsechs. Vorne sorgen die beiden pfeilschnellen Angreifer Bryan Ruiz und Islam Slimani für Gefahr.

Slimani dürfte noch als ständiger Unruheherd aus dem Achtelfinale der WM 2014 im Gedächtnis sein und auch Ruiz sorgte damals mit Costa Rica für Furore. Wichtig für das Spiel ist Gestalter Adrien Silva, der gleichsam torgefährlich und Vorlagengeber ist. Sorgen bereitet die Abwehr: Mit Linksverteidiger Jefferson und Innenverteidiger Naldo fehlten zuletzt gleich zwei Stammspieler verletzt. Jefferson gehört zwar wieder zum Kader, dürfte aufgrund des Trainingsrückstandes aber eher auf der Bank sitzen.

Während sich der Niederländer Marvin Zeegelaar links als Ersatz festspielte, ist in der Abwehrmitte Rätselraten angesagt: Sowohl der Uruguayer Sebastian Coates, Nachwuchsmann Ruben Semedo als auch der Brasilianer Ewerton kam schon zum Zug. Zuletzt hatte Coates die Nase leicht vorn.

Der Trainer Jorge Jesus sorge für einigen Wirbel, als er nach sechs Jahren beim Lokalrivalen Benfica zu Sporting wechselte. Vorher trainierte der 61-Jährige bereits unter anderem den SC Braga, die vierte Kraft in Portugal hinter Porto und den beiden Lissabonner Klubs, sowie weitere Erstligisten - Jesus kennt die Liga und muss sich auch international nicht verstecken: Mit Benfica stand er zwei Mal im Europa-League-Finale.

Die Form Die Grün-Weißen sind in Form. In der Liga verlor man erst einmal, schlug Benfica, Braga, Porto und setzte sich in der nicht unbedingt einfachen Europa-League-Gruppe H als Zweiter durch. Dort zelebrierte Sporting aggressives Angriffsspiel und siegte eher hoch bei vergleichsweise vielen Gegentoren. In der Liga allerdings stehen auch diverse 1:0-Siege zu buche. Eine Qualität, die besonders bei erhöhter Rotation wertvoll ist.

Darauf muss Bayer achten Die Offensivreihe ist ohne Frage das Prunkstück. Slimani und Ruiz sind ein eingespieltes, extrem schlitzohriges Duo, das nicht zu unterschätzen ist. Die eher offensive Spielweise dürfte der Werkself aber entgegen kommen - vorausgesetzt, Jesus behält sein System bei.

Bayers Chancen Sporting zu schlagen, ist nicht unmöglich, aber schwer. Die Mannschaft hat einen Lauf, eine breite Brust und ist - im Gegensatz zu Bayer 04 - konstant erfolgreich. Ein hartes Brett. (jim)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sporting Lissabon: Bayers nächster Gegner im Check


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.