| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Die "Alte Dame" wieder jung und attraktiv

Fotos: Hertha BSC - TSG 1899 Hoffenheim
Fotos: Hertha BSC - TSG 1899 Hoffenheim FOTO: dpa, soe tmk
Langenfeld. Bayer Leverkusen trifft am Samstag auf das Überraschungsteam der bisherigen Saison. Hertha BSC im Teamcheck.

Die Mannschaft

In der abgelaufenen Saison drohte die "Alte Dame" Hertha zur lahmen Oma zu werden. In dieser Spielzeit sieht das jedoch anders aus. Die Berliner spielen guten Fußball und stehen nicht unverdient als Überraschungsfünfter kurz vor der Winterpause gut da. Entscheidenden Anteil am Aufschwung haben die Neuen: Außenbahnspieler Mitchell Weiser kam ablösefrei von den Bayern und trumpft seitdem groß auf. Der Ex-Freiburger Vladimir Darida wurde auf Anhieb zum zentralen Herzstück der Mannschaft, und der von Stuttgart ausgeliehene Vedad Ibisevic sorgt endlich für Gefahr im Sturmzentrum. Trainer Pal Dardai schaffte es außerdem, das teils schon verloren geglaubte Potenzial in den vermeintlich untauglichen Profis wie Marvin Plattenhardt, Salomon Kalou oder Keeper Rune Jarstein zu wecken. So kommt die "Alte Dame" momentan jung und attraktiv daher: Selbst favorisierte Top-Teams wie Wolfsburg und Schalke hatte man schon am Rande der Niederlage. Dazu kommen souveräne Siege gegen die direkte Konkurrenz.

Hawk Eye hilft Hertha im Schnee FOTO: afp, OA/bb

Der Trainer

Pal Dardai ist ein Berliner Urgestein. Der Ungar absolvierte mehr als 300 Spiele für die Hertha und gehört seitdem zum Inventar. Erfahrung sammelte er bereits als Nationaltrainer der Magyaren und rettete die Berliner in der vergangenen Saison einigermaßen sicher vor dem erneuten Abstieg. Dardai ist gleichzeitig Kumpeltyp und knallhart und genießt dadurch einen enormen Respekt im Verein. Er lässt in der Regel im 4-4-2-System spielen und stellte den beiden Stürmern Kalou und Ibisevic bereits eine Einsatzgarantie für Samstag aus.

Fotos: Leverkusen - Schalke FOTO: dpa, mjh axs

Die Ambitionen

Beim Hauptstadtklub kann es nie hoch hinaus genug gehen. Selbst zu Zweitliga-Zeiten war das Medienaufkommen größer als bei den meisten Bundesligisten, obwohl die Hertha lange Zeit selbst innerhalb Berlins einen schweren Stand hatte. Seit einigen Jahren geht es zwar aufwärts, das aber vor allem finanziell. Die Hertha steuert langsam aber sicher auf die Schuldenfreiheit zu. Mit einem Platz im gesicherten Mittelfeld wäre das Management aber wohl hochzufrieden.

Einzelkritik: Defensive überzeugt nicht FOTO: dpa, gki

Darauf muss Bayer 04 achten

Weiser ist schnell, dribbelstark und wohl einer der unterschätztesten Jungprofis der Liga. Gemeinsam mit dem pfeilschnellen Genki Haraguchi sorgt er auf dem Flügel für Gefahr. Herzstück der Mannschaft ist aber Darida, der als Denker und Lenker agiert und versucht, die Stürmer in Szene zu setzen.

Bayers Chancen

Bayer ist wieder Favorit und braucht dringend einen Sieg. Doch die Hertha hat gelernt, ist bissig und auf einen Dreier aus. Der sollte aber für die Werkself auf jeden Fall drin sein. (jim)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Die "Alte Dame" wieder jung und attraktiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.