| 15.29 Uhr
Bayer Leverkusen
Europa League ist weiterhin Mindestziel
Bundesliga 12/13: Fürth - Bayer
Bundesliga 12/13: Fürth - Bayer FOTO: afp, DANIEL ROLAND
Leverkusen. Der Tabellendritte Bayer Leverkusen will nach dem Ausscheiden aus der Europa League das Saisonziel nicht auf die Teilnahme an der Champions League verengen. "Wir haben uns vor der Saison das Ziel gesetzt, international zu spielen. Das war realistisch, und daran hat sich nichts geändert", sagte Teamchef Sami Hyypiä am Donnerstag. Von Stefan Klüttermann

Am Samstag (18.30 Uhr/LIVE!-Ticker) empfängt die Werkself den VfB Stuttgart. Neben dem Rekonvaleszenten Karim Bellarabi (nach Schambein-Operation) müssen Hyypiä und der unter der Woche an Grippe erkrankte Cheftrainer Sascha Lewandowski dabei auch auf Junior Fernandes verzichten.

Die sportliche Führung erteilte dem 24-jähirgen Stürmer die Erlaubnis, nach Hause nach Chile zu fliegen, wo seine Freundin ihr erstes Kind erwartet. Fernandes soll Anfang nächster Woche zurück sein, spielt aber ohnehin in den bisherigen Planungen kaum eine Rolle. Der 3,5-Millionen-Euro-Einkauf aus dem Sommer kommt bislang in der Liga auf sechs Kurzeinsätze und spielte in der Rückrunde noch keine Minute.


Gegen die weiterhin auf drei Hochzeiten tanzenden Schwaben soll Bayer 04 dem Willen seines Teamchefs zufolge wieder unberechenbarer in der Offensive agieren. "Wir wussten, dass die Gegner sich besser auf unser Angriffspiel einstellen würden. Deswegen müssen wir unsere Außenverteidiger besser ins Spiel bringen", sagte Hyypiä. Man rechnet am Samstag mit 27.500 Zuschauern, darunter 1700 Fans aus Stuttgart.
 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar