| 00.00 Uhr

Bayers Gegner fehlt Konstanz
Schalke ein gern gesehener Gast

FC Schalke 04: Auswärtsschwache Schalker zu Gast bei Bayer 04 Leverkusen
Daniel Caligiuri von Schalke und Willi Orban (links) von Leipzig kämpfen um den Ball. FOTO: dpa, a htf
Leverkusen. Am Freitagabend muss der FC Schalke 04 bei Bayer Leverkusen antreten. Das verheißt in dieser Saison meist nichts Gutes für die Königsblauen, die vor allem in der Fremde zu den schwächsten Teams der Liga gehören.

Aus bislang 14 Auswärtsspielen holte Schalke gerade einmal zehn Punkte. Nur drei Teams (Hertha, HSV und Darmstadt) sind noch bessere Gäste als die Knappen. 

Die Mannschaft Glück im Unglück für Trainer Markus Weinzierl: Bis auf den gesperrten Jung-Nationalspieler Thilo Kehrer dürften alle Spieler fit werden. Ausgenommen davon sind die drei Langzeitverletzten Naldo, Breel Embolo und Abdul Baba. Sie alle werden fehlen, ebenso wie Eric Maxim Choupo-Moting und Matija Nastasic. Dass die zuletzt stark aufspielenden Leon Goretzka und Sead Kolasinac zur Verfügung stehen, ist ein Plus.

Die Form Schalke und Leverkusen teilen sich in dieser Saison das Schicksal der ambitionierten, aber festgefahrenen Klubs, von denen es in jeder Saison neben dem HSV einen oder zwei gibt. Nach dem katastrophalen Start mit fünf Niederlagen am Stück folgte zwar eine Serie mit sieben Spielen ohne Pleite, doch Konstanz bedeutete das nicht: Jedem noch so kleinen Aufschwung folgte zuverlässig ein Rückschlag - ähnlich wie bei Bayer 04. Auffällig ist auch die Auswärtsschwäche. Nur zweimal gewannen die Königsblauen in der Fremde. Stark in Form sind Guido Burgstaller und Kolasinac. Ersterer kam erst im Winter aus Nürnberg und ist doch schon mit sechs Treffern der wichtigste Verwerter im Sturm. Der Österreicher lebt in erster Linie von seiner Gerissenheit und ist ein Spieler, den man nie aus den Augen lassen darf. Kolasinac ist als Linksverteidiger auffällig oft vorne zu finden, traf drei Mal und legte fünf Mal auf. Ebenfalls im Aufwind ist der Sechser Nabil Bentaleb

Die Perspektiven Nur zwei Punkte trennen Schalke und Leverkusen - und doch sind es Welten. Während sich der Blick nach oben für die Werkself verbietet, bleibt bei Schalke Hoffnung auf das internationale Geschäft. Das liegt auch daran, dass der sechste Rang zwar sechs Zähler entfernt ist, der siebte jedoch nur vier. Gewinnt Dortmund den DFB-Pokal, berechtigt auch der siebte Platz zur Teilnahme an der Qualifikation zur Europa League.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04: Auswärtsschwache Schalker zu Gast bei Bayer 04 Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.