| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Hertha BSC: Der nächste Gegner im Check

Fotos: Maskenmann Ibisevic spielt trotz Kieferhöhlen-Fraktur
Fotos: Maskenmann Ibisevic spielt trotz Kieferhöhlen-Fraktur FOTO: ap
Der nächste Gegner im Check - wie ist die Stimmung, die Form und das Personal? 

Die Stimmung Die Berliner Hertha ist zufrieden über das Abschneiden in dieser Saison - und ein wenig überrascht. Einen Rang im vorderen Tabellenviertel hätte niemand für möglich gehalten und der Sinkflug mit vier Spielen ohne Sieg trübt die Stimmung kaum. Trainer Pal Dardai spricht trotzdem von "drei Endspielen" um die internationalen Plätze. Berlin ist sich bewusst, dass eine derartige Chance, die Europa League oder gar die Champions League zu erreichen, so schnell nicht wiederkommen dürfte. Daher blieb es bisher auch ohne Folgen, dass Dardai wenig rotiert und namhafte Akteure wie der schweizer Nationalspieler Valentin Stocker oder der von Bayer verpflichtete Jens Hegeler meist nur die Bank drücken. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Kader weit über seinem Limit spielt.

Die Form Gegen Gladbach (5:0) blamierte sich die "alte Dame", gegen Hannover (2:2) beinahe und in Hoffenheim (1:2) war es auch nicht einfach. Dann schenkte Berlin im Grunde kampflos das DFB-Pokal-Finale gegen Dortmund her (0:3). Gegen den FC Bayern folgte zwar ein 0:2, doch die Leistung gegen den Rekordmeister war über weite Strecken beinahe ebenbürtig. Ein Formanstieg zur rechten Zeit, denn die Spiele in Leverkusen und in Mainz am letzten Spieltag werden entscheiden, ob die Hertha auf Euro-League-Position abfällt oder sich an der Champions-League-Qualifikation versuchen darf.

Das Personal Ob Mittelfeld-Ass Vladimir Darida und Abwehrchef John Antony Brooks rechtzeitig fit werden, ist offen. Sollte es reichen, werden sie wohl spielen - zu wichtig sind beide für das Team. Die Norweger Rune Jarstein und Per Skjelbred kehren ebenso in den Kader zurück, so wie auch Außenbahn-Sprinter Genki Haraguchi. Ob das Trio aber von Beginn an ran darf, ist unklar - denn ihre Vertreter machten ihre Sache gegen die Bayern gut. Denkbar ist, dass zumindest Jarstein und Skjelbred draußen bleiben. (jim)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Hertha BSC: Der nächste Gegner im Check


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.