| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Hoffnungsschimmer im Bayer-Lazarett

Augsburg - Bayer 04: Einzelkritik
Augsburg - Bayer 04: Einzelkritik FOTO: dpa, puc fpt
Leverkusen. Die Hoffnung ist groß, dass Jonathan Tah und Ömer Toprak im Europa-League-Achtelfinale wieder spielen und der Abwehr zu mehr Stabilität verhelfen können. Die zeigte sich bei ihren zehn Gegentoren in den letzten drei Spielen anfällig. Im Sturm soll Chicharito für Torgefahr sorgen. Von Stefanie Sandmeier

Die Werkself hat derzeit mit vielen Problemen zu kämpfen. Die große Anzahl an Verletzungen ist eines davon, die Roger Schmidt und sein Team heute mit einigen Fragezeichen nach Spanien reisen läßt. Wer aus dem Kreis der Bayer-Profis um 11 Uhr in den Flieger von Köln aus Richtung Villarreal steigt, wird sich in Einzelfällen erst kurzfristig entscheiden.

Die Hoffnung ist groß, dass sich die schwierige Situation mit acht Ausfällen vor dem Europa-League-Hinspiel morgen Abend (21.05 Uhr) beim FC Villarreal wieder ein wenig entspannt - und sich durch die Genesung der arrivierten Kräfte auch der sportliche Erfolg wieder einstellt. Die Rückkehr von Jonathan Tah steht dabei besonders im Fokus, weil er bis zu seiner Zwangspause stets zuverlässige Größe war.

Fotos: Das ist Roger Schmidt FOTO: afp, pbe/iw

Ob er für einen Startelfeinsatz in Frage kommt, darüber konnte nach dem Abschlusstraining in Leverkusen noch keine verbindliche Aussage getroffen werden. Der Abwehrspieler wird noch einmal sehr genau in sich hinein hören. Wegen muskulärer Probleme musste Tah beim 1:3 in Mainz in der Halbzeit ausgewechselt werden. Für das Augsburg-Spiel am vergangenen Samstag reichte es allerdings noch nicht ganz - auch wenn sein Name bereits in der Aufstellung vor der Partie auftauchte. Nach dem Aufwärmen musste er schließlich passen. Co-Trainer Markus Krösche sprach von einer "reinen Vorsichtsmaßnahme". Roger Schmidt erklärte Tahs Blessur am Sonntag als "Verhärtung". In Absprache mit der medizinischen Abteilung wird nun über den Zeitpunkt seines Comebacks entschieden. Ein Risiko, durch zu frühes Einsteigen womöglich eine schlimmere Verletzung zu provozieren, wird der Verein nicht eingehen wollen.

Tah bestritt bisher 37 Pflichtspiele. Die meisten davon mit guten Leistungen. Abgeklärt und mit beeindruckender Souveränität spulte der Innenverteidiger regelmäßig seine Leistung ab und wies seine Qualität nicht zuletzt in den Spielen auf internationalem Parkett nach. Gegen Villarreal, den Tabellenvierten der spanischen Liga, wird es auf eine stabile Defensive ankommen. Auch deshalb wünscht man sich Abwehrchef Ömer Toprak zurück. In dessen Abwesenheit kassierte die Werkself in den letzten drei Spielen zehn Gegentore. Der Türke ist nach seinem Muskelfaserriss auf einem guten Weg: Bereits am Sonntag konnte er wie Kyriakos Papadopoulos (Knieverletzung) wieder individuell trainieren. Womöglich sitzen beide heute ebenfalls im Flieger.

Fotos: Bayers verrückte Aufholjagd in Augsburg in Bildern FOTO: ap

In der Offensive soll Chicharito wieder für mehr Torgefahr sorgen. Auch daran fehlte es zuletzt. Nur zwei der letzten fünf Treffer fielen aus dem Spiel heraus. Der Stürmer, der in Augsburg gelbgesperrt zuschauen musste, aufgrund einer Oberschenkelprellung aber ohnehin nicht hätte spielen können, brennt auf sein 24. Pflichtspieltor für Bayer 04. Im Stadion "El Madrigal" mit seiner besonderen Atmosphäre wird das aber nicht einfach.

Roger Schmidt hat sich bei seinem kurzfristigen Besuch am Sonntag selbst ein Bild davon machen können. "Das ist ein Super-Stadion", findet der Trainer. "Man hat sich inzwischen an die neuen Arenen gewöhnt. Die sind auch schön. Aber wenn man mal wieder in einem Stadion steht, das so nah an die Stadt gebaut ist, und noch dazu mit einer solchen Atmosphäre, dann beeindruckt das."

Fotos: Augsburgs Koo trifft nach Pfosten-Vorlage gegen Leverkusen FOTO: dpa, puc fpt
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Hoffnungsschimmer im Bayer-Lazarett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.