| 19.08 Uhr

Bayer 04 Leverkusen
Mexikaner Hernandez wechselt nach Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Mexikaner Hernandez wechselt nach Leverkusen
Javier Hernandez mit Sportdirektor Rudi Völler FOTO: Bayer Leverkusen
Der mexikanische Nationalstürmer Javier "Chicharito" Hernandez wechselt vom Premier-League-Klub Manchester United zum Bundesligisten Bayer Leverkusen. Dies gab Bayer am Montagabend bekannt.

Die Ablösesumme soll 11,5 Millionen Euro betragen, in Leverkusen erhält der 27-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

"Die Bundesliga kann sich auf einen tollen Spieler freuen", sagte Sportdirektor Rudi Völler: "Er ist ein quirliger, beweglicher und schneller Stürmer, der kombinationsstark ist und über eine gute Technik und sehr gute Abschlussqualitäten verfügt. Mit ihm haben wir weitere Variationsmöglichkeiten und sind noch schwerer auszurechnen."

Der Werksklub kann sich den Transfer leisten, weil der Südkoreaner Heung-Min Son für 30 Millionen Euro zu Tottenham Hotspur gewechselt war. Zuvor hatten die Rheinländer bereits den Slowenen Kevin Kampl von Borussia Dortmund für 10 Millionen Euro Ablöse verpflichtet.

"Chicharito" ("kleine Erbse") kam 2010 von Deportivo Guadalajara zu Manchester United. Im September 2014 wechselte der Mexikaner auf Leihbasis mit Kaufoption zu Real Madrid, kehrte aber zur neuen Saison nach Manchester zurück. Beim Klub von Weltmeister Bastian Schweinsteiger besaß der Angreifer noch einen Vertrag bis 2016.

Für die mexikanische Nationalmannschaft bestritt der Stürmer bislang 74 Länderspiele, in denen er insgesamt 40 Tore erzielte. Beim Gold Cup im Juli fehlte er, nachdem er wenige Tage vor Beginn des Turniers in einem Länderspiel gegen Honduras einen Schlüsselbeinbruch erlitten hatte.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Mexikaner Hernandez wechselt nach Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.