| 08.17 Uhr

Bayer Leverkusen
Schmidt schließt Ersatz für Toprak nicht aus

Das ist Ömer Toprak
Das ist Ömer Toprak FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Dem Innenverteidiger von Bayer 04 droht eine mehrmonatige Pause. "Wir werden den Markt genau sondieren, uns beraten und dann überlegen, ob und was wir machen", sagte der Trainer. Lars Bender ist neuer Kapitän. Von Stefanie Sandmeier

Roger Schmidt wollte selbst festlegen, wer Bayer Leverkusen künftig als Kapitän auf den Rasen führt. Rechtzeitig vor dem Pflichtspielauftakt mit dem DFB-Pokalspiel bei den Sportfreunden Lotte am Samstag (15.30 Uhr) hat der Trainer der Werkself seine Entscheidung verkündet.

Die Nachricht selbst konnte nicht mehr wirklich überraschen. Lars Bender, der seit 2009 das Trikot der Werkself trägt und bislang als Stellvertreter von Simon Rolfes fungierte, wird wie erwartet dessen Nachfolge antreten. Insgesamt lief der Mittelfeldspieler 163 Mal für Bayer 04 in der Bundesliga auf (15 Tore, 15 Assists). Der momentan verletzte Ömer Toprak wird sein Stellvertreter. Über die Besetzung des Mannschaftsrates wird heute entschieden.

"Für mich ist ein Kapitän jemand, der zu 100 Prozent im Sinne der Mannschaft denkt, der die Leistung mitträgt und Mentalitätsträger ist. All das verkörpert Lars Bender hervorragend", begründet Schmidt seine Entscheidung gegenüber unserer Redakton. "Er ist absoluter Leistungsträger und eine Autoritätsperson. Die Wertigkeit seines Spiels ist elementar für unser Spiel."

Der 26-Jährige ist für das defensive Mittelfeld fest eingeplant. Durch den Ausfall Topraks, der sich am vergangenen Wochenende einen Sehnenriss im Oberschenkel zuzog, ist Bender neben Kyriakos Papadopoulos, Jonathan Tah und André Ramalho allerdings auch einer von vier Kandidaten, die nun für die Besetzung der Innenverteidigung in Frage kommen. Stand jetzt sind dort Papadopoulos und Tah als Duo gesetzt.

"Damit sind wir gut aufgestellt", sagt Schmidt, der aber auch weiß: "Wir bewegen uns auf sehr dünnem Eis. Dass nach Tin Jedvaj nun auch Toprak womöglich länger ausfällt, tut uns weh", entgegnet Schmidt. "Er ist aufgrund seiner Erfahrung ein absoluter Stabilisator der Abwehr. Wenn direkt zu Beginn einer langen Saison, die für uns bis Weihnachten viele Spiele bereit hält, ein solcher Stabilisator verloren geht, ist das keine einfache Situation für die Mannschaft."

Unklar ist, wie lange Toprak der Werkself fehlen wird. Der kroatische Nationalspieler Luka Modric von Real Madrid fiel mit der gleichen Verletzung zuletzt drei Monate aus. Bei Holger Badstuber dauerte es fast vier. Das wären dann 17, 18 Partien, die Toprak verpassen würde, inklusive der internationalen Spiele. Vor diesem Hintergrund schließt Schmidt einen weiteren Transfer in der Defensive nicht aus.

"Im Moment haben wir kein akutes Problem, weil wir vier Spieler haben, die diese Position besetzen können. Aber es kann immer was passieren, dann würde die Lage langsam dramatisch -´– darauf müssen wir vorbereitet sein", sagte Schmidt. "Wir werden den Markt genau sondieren, uns beraten und dann überlegen, ob und was wir machen. Das wird aber eine vernünftige und reiflich überlegte Entscheidung sein."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Roger Schmidt schließt Ersatz für Ömer Toprak nicht aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.