| 13.15 Uhr

Bayer Leverkusen
Schmidt schließt Startelf-Einsatz von Hernandez aus

Hernandez in Leverkusen vorgestellt
Hernandez in Leverkusen vorgestellt FOTO: dpa, mb hak
Leverkusen. Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt setzt im Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den SV Darmstadt 98 zunächst auf bewährte Kräfte. Der Fußball-Lehrer schloss am Freitag einen Einsatz von Neuzugang Javier Hernandez in der Startelf aus.

Der mexikanische Stürmer, der erst am Donnerstag vom Länderspiel gegen Argentinien zurückgekehrt war, soll zunächst auf der Bank Platz nehmen.

"Es ist eine besondere Situation für ihn nach der Länderspielphase. Javier hatte vor seinem Abflug einige Spieler noch gar nicht gesehen. Ich würde ihm keinen Gefallen tun, ihn direkt von Anfang an spielen zu lassen", sagte Schmidt am Freitag. "Aber wenn er eingewechselt wird, kann er mit seinen Torjägerqualitäten extrem wertvoll für uns sein.

Kein Problem ist das Mitwirken von Bernd Leno. Der Torhüter musste unter der Woche wegen eines Magen-Darm-Virus pausieren, kann laut Schmidt aber "zu 100 Prozent" spielen. Dem Aufsteiger, der bisher dreimal unentscheiden spielte, begegnet Schmidt mit großen Respekt. "Darmstadt hat eine Mannschaft, die sehr geschlossen und gradlinig spielt. Dass sie auf Schalke und gegen Hoffenheim ein Unentschieden erkämpft haben, zeigt, dass sie in der Bundesliga absolut konkurrenzfähig sind."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Roger Schmidt schließt Startelfeinsatz von Chicharito aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.