| 11.51 Uhr

Bayer Leverkusen
Kießling verlängert bis 2018 – plus Option

Fotos: Stefan Kießling – Franke, Torschützenkönig, verhinderter Nationalspieler
Fotos: Stefan Kießling – Franke, Torschützenkönig, verhinderter Nationalspieler FOTO: dpa, hei fux
Leverkusen. In der Hinrunde der aktuellen Bundesliga-Saison kam er selten zum Einsatz und liebäugelte mit einem Wechsel, nun bindet sich der Stürmer noch einmal langfristig an Bayer Leverkusen. Stefan Kießling verlängert seinen Vertrag.

Ob die Zeit noch reicht, um Ulf Kirsten als erfolgreichsten Bayer-Torjäger in der Bundesliga-Geschichte abzulösen? Stefan Kießling verlängert seinen 2017 auslaufenden Vertrag in Leverkusen bis 2018. Zudem gibt es eine Option auf eine weitere Saison.

Damit bindet sich der 32-Jährige noch mindestens zwei Jahre an die Werkself – und kann den Rückstand auf Ulf Kirsten, der mit 182 Toren Leverkusens Rekordtorjäger in der Bundesliga ist, weiter verkürzen. Aktuell liegt der Stürmer mit 126 Toren auf Rang zwei. Insgesamt hat er 141 Treffer auf dem Konto. Vor seinem Wechsel an den Rhein spielte Kießling von 2002 bis 2006 beim 1. FC Nürnberg.

Kießlings Ziel ist ein Titel

"Ich bin sehr glücklich darüber, dass man hier in Leverkusen weiterhin als Spieler auf mich setzt und mir auch darüber hinaus Vertrauen schenkt", sagte Kießling: "Es ist klar, dass ich für diesen Verein wie bisher alles geben werde und mir hohe Ziele setze. Natürlich bleibt es mein Ziel, hier noch einen Titel zu holen."

Kießling ist einer der erfolgreichsten Bundesliga-Torjäger der vergangenen Jahre. 2013 wurde er mit 25 Treffern Torschützenkönig, auch 2010 knackte er die 20-Tore-Marke. Einen Titel gewann er mit Bayer jedoch nie. 2009 verlor die Mannschaft das Finale im DFB-Pokal gegen Werder Bremen (0:1), 2011 wurde sie Vize-Meister hinter Borussia Dortmund.

Nachdem er am ersten Spieltag der aktuellen Saison gegen die TSG 1899 Hoffenheim getroffen hatte, musste der Angreifer lange auf seinen nächsten Treffer warten. Erst am 16. Spieltag und bei seinem ersten Startelf-Einsatz nach fast zwei Monaten traf er erneut und dann gleich doppelt im West-Derby gegen Borussia Mönchengladbach (5:0).

Völler voll des Lobes über Kießling

Rudi Völler stellte die Bedeutung des Profis für das Bayer-Team heraus. "Mit dieser Vertragsverlängerung haben wir ein klares Zeichen gesetzt", sagte der Sportchef, "Stefan hat in den vergangenen Jahren bei uns immer abgeliefert, und das soll und muss er auch weiterhin tun. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns, sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine. Seine Führungsqualitäten und seine Erfahrung sind in einer jungen Mannschaft wie der unseren nicht hoch genug einzuschätzen."

Geschäftsführer Michael Schade betonte: "Stefan Kießling ist für uns und unsere Fans eine absolute Identifikationsfigur, die wir unbedingt halten wollten. Deswegen sind wir übereingekommen, dass er auch nach seiner Profilaufbahn eine Funktion im Verein übernehmen wird – welcher Art, das werden wir noch sehen. Für Stefan wird immer und jederzeit eine Tür bei uns offenstehen. Er gehört einfach zu Bayer 04."

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stefan Kießling verlängert bei Bayer 04 Leverkusen bis 2018


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.