| 14.35 Uhr

Bayer 04 Leverkusen
Über Schalke ins Zillertal

Bundesliga: unsere Tipps zum 16. Spieltag
Bundesliga: unsere Tipps zum 16. Spieltag FOTO: rpo
Gegen die Gelsenkirchener will Bayer das Dortmund-Spiel vergessen machen. Patrick Helmes steht vor seinem Saisondebüt in der Startelf. Im ersten Sommer-Trainingslager zieht es Bayer derweil ins Zillertal. Von Stefan Klüttermann

Heja, dass dürfte ein Spaß gewesen sein für Stefan Kießling, gestern Abend am Kölner Neumarkt. Dort trat Bayers verletzter Sturmführer mit Rainer Calmund und anderen Prominenten gegen Starclown David Larible vom Circus Roncalli zum Fußball-Zielschießen an. Ungleich lieber hätte er sich da wohl auf das anstehende Spitzenspiel gegen Schalke 04 (morgen, 18.30 Uhr) vorbereitet.

Doch Leverkusens 16-Tore-Mann fällt wegen Muskelproblemen aus, und so dürfte Patrick Helmes erstmals in der Startelf von Jupp Heynckes zu finden sein. Unterschreiben wollte Bayers Coach diese Personalentscheidung gestern aber noch nicht. "Wissen Sie, der Felix Magath wechselt so häufig seine Formation, warum sollte ich da schon heute meine bekanntgeben?"

Für die Variante mit Helmes als Nebenmann von Eren Derdiyok spricht aber Heynckes' ebenfalls von gestern stammendes Bekenntnis, er würde nur ungern sein System verändern. Für einen Einsatz des angeschlagenen Derdiyok sieht es derweil gut aus, obwohl sein Coach noch warten will, wie der Körper des Schweizers reagiert nach einer Intensitätssteigerung vom Fahrrad über Lauf- bis zum Mannschaftstraining am Donnerstag.

Das Spiel gegen seinen Ex-Klub Schalke 04 (Heynckes war von Juli 2003 bis September 2004 Trainer) sieht der Schwalmtaler als "riesige Herausforderung" für sein Team, für das die Aussicht, mit einem Sieg auf Platz zwei zurückzukehren, Motivation genug sein müsse.

Vom Gegner, der vom Mittwoch schwere 120 Minuten und das damit verbundene Pokalaus gegen Bayern München in Knochen und Köpfen trägt, erwartet der Bayer-Verantwortliche die bekannt schnörkellose Spielweise. Und dann verkündete Heynckes Überraschendes: Schalke sei seine beste Trainerstation gewesen – "unter Berücksichtigung der Schwierigkeiten". Ob er denn noch Kontakte dorthin habe? "Ja, zum Zeugwart, das ist ein feiner Mensch", sagte Heynckes.

Rund um die BayArena gilt das 0:3 von Dortmund als aufgearbeitet: die Spieler selbstkritisch, die Fehler analysiert. "Wir sind aber nicht auseinandergebrochen, wir waren in der zweiten Halbzeit schlicht unorganisiert", sagt Bayers Trainer. Arturo Vidal musste nach seiner zehnten Gelben Karte eine Geldstrafe zahlen und hat einen Zuschauerplatz gegen Schalke inne. Würde Stefan Reinartz für ihn ins defensive Mittelfeld rücken, es wäre wohl keine Überraschung.

Info Bayer 04 bestreitet vom 3. bis 10. Juli ein erstes Trainingslager im österreichischen Zillertal. Ein zweites ist derzwit für Ende Juli im Säntispark bei St. Gallen in der Schweiz angedacht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Über Schalke ins Zillertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.