1. Bundesliga 16/17
| 12.47 Uhr

Nach Abreise vom Nationalteam
Vidal zurück beim kranken Sohn

Porträt: Krieger von Bayer 04 Leverkusen, Juventus Turin und dem FC Bayern München
Porträt: Krieger von Bayer 04 Leverkusen, Juventus Turin und dem FC Bayern München FOTO: afp, IW
München. Nach seiner vorzeitigen Abreise vom chilenischen Nationalteam hat Arturo Vidal wieder beim FC Bayern trainiert. Zusammen mit Thiago war der Mittelfeldakteur am Freitag in einer intensiven Einheit gefordert.

Medhi Benatia, Holger Badstuber und Jan Kirchhoff absolvierten nach Vereinsangaben neben ihrem individuellen Rehatraining jeweils eine lockere Laufeinheit auf dem Trainingsgelände. Javi Martínez setzte sein Aufbauprogramm beim deutschen Meister fort.

Vidal war aus persönlichen Gründen vorzeitig von der chilenischen Nationalmannschaft nach München zurückgekehrt. Wie "La Tercera" berichtete, erlitt Vidals Sohn Alonso eine Dekompensation, also ein Versagen der körpereigenen Gegenregulations- und Reparaturvorgänge. Vidals Sohn leidet an Diabetes.

"Wir sprechen erst einmal mit dem Spieler selber", sagte Sportvorstand Matthias Sammer am Donnerstagabend beim 1:3 in Regensburg bei Sport1. Chiles Nationalmannschaft trifft am Samstag in einem Freundschaftsspiel auf Paraguay, bevor im Oktober die WM-Qualifikation für 2018 beginnt.

"Ich werde für die Qualifikation zur Nationalelf zurückkehren", hatte Vidal vor seiner Abreise angekündigt. Trainer Jorge Sampaoli habe seine Situation verstanden. "Erfindet keine Geschichten", sagte der 28-jährige Chilene vor der Presse. Vidal war im Sommer von Juventus Turin für geschätzte 37 Millionen Euro zum deutschen Rekordmeister Bayern München gewechselt.

Südamerikanische Medien hatten im Rahmen der Abreise über Undiszipliniertheiten Vidals spekuliert. Der 28-Jährige hatte bei der Copa América im Juni schon für Schlagzeilen gesorgt. Mit seinem Ferrari hatte Vidal einen Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht. Damals stellte die Polizei 1,2 Promille fest.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Arturo Vidal zurück beim kranken Sohn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.