1. Bundesliga 16/17
| 11.36 Uhr

Aufsichtsrat unverändert
Bayern-Vorstände Jung und Wacker bleiben

München. Der Aufsichtsrat von Bayern München hat die Verträge mit zwei Vorstandsmitgliedern verlängert. Wie der Klub wenige Stunden vor seiner Jahreshauptversammlung am Freitagabend bekannt gab, bleiben Andreas Jung (54) und Jörg Wacker (48) drei weitere Jahre und somit bis 30. Juni 2019 auf ihren Posten. Jung ist unter anderem für Sponsoring und Vermarktung zuständig, Wacker für Internationalisierung und Strategie. Die Entscheidung fiel auf einer bereits am 9. November abgehaltenen Aufsichtsratssitzung. Auch der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG bleibt unverändert. Er setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Karl Hopfner (Präsident FC Bayern München e.V.), den stellvertretenden Vorsitzenden Herbert Hainer (Vorstandsvorsitzender adidas AG), Rupert Stadler (Vorstandsvorsitzender Audi AG) und Werner Zedelius (Mitglied des Vorstands der Allianz SE) sowie Timotheus Höttges (Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG), Rudolf Schels (1. Vizepräsident FC Bayern München e.V.), dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Theodor Weimer (Sprecher Vorstand UniCredit Bank AG) und dem ehemaligen VW-Vorstand Martin Winterkorn.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aufsichtsrat unverändert: Bayern-Vorstände Jung und Wacker bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.