1. Bundesliga 17/18
| 12.13 Uhr

Zehn Millionen Euro
Allianz Arena in München wird aufgerüstet

FC Bayern München: Allianz Arena wird umgebaut
Arjen Robben bei einem Eckball in der Allianz Arena FOTO: rtr, sw
Düsseldorf. Nicht nur der Kader des FC Bayern München soll umgebaut werden – auch in der Allianz Arena soll einiges passieren. Mit den Modernisierungsarbeiten soll die Arena auf künftige Großereignisse vorbereitet werden.

Insgesamt zehn Millionen Euro sollen nach Angaben von Jürgen Muth, Geschäftsführer der Allianz Arena München Stadion GmbH, in die Modernisierung der Arena investiert werden. Der Großteil fließt dabei in eine neue Flutlichtanlage und LED-Videowände. "Diese sind mit jeweils rund 200 Quadratmetern Fläche doppelt so groß wie bisher und damit auch die größten Videowände Europas", erklärte Muth gegenüber dem "FC Bayern Magazin". Kosten: Rund zwei Millionen Euro.

Bei der neuen Flutlichtanlage orientiert sich die Arena an den Anforderungen der 'Elite A', "was unter anderem dazu berechtigt, sich für ein Champions-League-Finale zu bewerben". Auch im Hinblick auf die Europameisterschaft 2020, bei der vier Partien in München ausgetragen werden, und einen möglichen Zuschlag für Deutschland aus Ausrichter der EM-Endrunde 2024, sollen diese Investitionen getätigt werden. Die Beleuchtungsstärke im Stadion wird dabei von 1400 Lux auf 2200 Lux erhöht.

Die Arena in München wurde im Jahr 2005 eröffnet. Die Arbeiten an der Modernisierung sollen am 22. Mai beginnen – sofern nicht der TSV 1860 München, der die Arena ebenfalls als Spielstädte nutzt, in die Relegation der 2. Bundesliga muss. Die wäre erst am 30. Mai ausgespielt und wurde den Baubeginn verschieben.

(dbr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Allianz Arena wird umgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.