1. Bundesliga 16/17
| 21.04 Uhr

"Nichts Schlimmes"
Robben erleidet bei Startelf-Comeback Rippenprellung

FC Bayern München: Arjen Robben erleidet bei Startelf-Comeback Rippenprellung
Arjen Robben musste zur Pause raus. FOTO: afp, CS
München. Bayern-Profi Arjen Robben ist bei seinem Startelf-Comeback nach 45 Minuten angeschlagen ausgewechselt worden. Der Niederländer zog sich nach Vereinsangaben eine leichte Rippenprellung zu.

"Er hatte Schmerzen und konnte nicht weitermachen. Aber es ist nichts Schlimmes", sagte Trainer Carlo Ancelotti am Samstag nach dem 1:1 (1:0) der Münchner gegen den 1. FC Köln.

Letztmals in der Liga-Startelf spielte der von Muskelverletzungen gestoppte Flügelspieler am 5. März beim 0:0 in Dortmund. Robben hatte vor anderthalb Wochen gegen Hertha BSC sein Pflichtspiel-Comeback als Joker gegeben und dabei auch ein Tor erzielt.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Arjen Robben erleidet bei Startelf-Comeback Rippenprellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.