1. Bundesliga 16/17
| 15.45 Uhr

Bayern München
Robben und Benatia sind wieder im Mannschaftstraining

Fotos: Robben muss gegen Gladbach verletzt vom Platz
Fotos: Robben muss gegen Gladbach verletzt vom Platz FOTO: dpa, geb hak
München. Vor dem DFB-Pokalhalbfinale am Dienstag (20.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Borussia Dortmund hat sich die Personallage bei Fußball-Rekordmeister Bayern München deutlich entspannt.

Die Bayern können gegen den BVB wohl wieder auf Superstar Arjen Robben bauen. Der niederländische Offensivspieler (31) trainierte am Sonntag wie auch Verteidiger Medhi Benatia (28) wieder mit der Mannschaft. "Das gibt uns einen Schub", sagte Sportvorstand Matthias Sammer über die Rückkehrer.

Robben hatte am 22. März beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) einen Bauchmuskelriss erlitten und seither sieben Pflichtspiele verpasst. "Ich bin glücklich", sagte Robben bei fcb.tv: "Im Moment sieht es gut aus, aber ich darf nicht zu viel jubeln, muss konzentriert und hart weiter arbeiten, um so schnell wie möglich topfit zu werden." Ob es für Dortmund reicht, wollte er nicht sagen; für das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Barcelona am 6. Mai sehe es aber "richtig gut aus". Benatia fiel wegen eines Muskelfaserrisses für die vergangenen fünf Pflichtduelle aus.

Am Samstag beim 1:0 (0:0) der Bayern gegen Hertha BSC war zudem bereits Bastian Schweinsteiger nach fünf Spielen Pause (Sprunggelenk, Grippe) in die Startelf zurückgekehrt. Javi Martinez stand gegen die Hauptstädter erstmals seit seinem am 13. August 2014 beim 0:2 im Supercup in Dortmund erlittenen Knieschaden im Kader. Dort werden am Dienstag auch die gegen Hertha geschonten Rafinha und Juan Bernat erwartet. Verzichten muss Trainer Pep Guardiola dann allerdings noch auf David Alaba, Holger Badstuber und Franck Ribery.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Arjen Robben wieder im Mannschaftstraining


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.