1. Bundesliga 16/17
| 15.37 Uhr

Keine schwere Verletzung
FC Bayern gibt bei Schweinsteiger Entwarnung

FC Bayern München gibt bei Bastian Schweinsteiger Entwarnung
Bastian Schweinsteiger verletzte sich in Dortmund. FOTO: dpa, jgu nic
München. Bastian Schweinsteiger hat sich im Spiel seines FC Bayern bei Borussia Dortmund nicht schwerer verletzt und kann auf einen Einsatz im DFB-Pokal hoffen. Bei einer Untersuchung seien Sprunggelenksprobleme, aber "keine schwerwiegende Verletzung" festgestellt worden.

Das teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Montag mit. Der Weltmeister setzte am Montag im Training aus. Ob er am Mittwoch (20.30 Uhr/Live-Ticker) bei Bayer Leverkusen auflaufen kann, sei fraglich.

Definitiv fehlen wird Franck Ribery. Der Franzose konnte nach seiner Sprunggelenksverletzung nur ein Lauftraining absolvieren. Der Franzose hat nach wie vor ebenfalls Probleme mit seinem Sprunggelenk, er schloss einen Einsatz am Mittwoch aus. "Ich kann nicht spielen", sagte der Franzose am Ostermontag am Rande des Regionalligaspiels zwischen den zweiten Mannschaften von Bayern München und von 1860 München bei Sport1.

Verteidiger Holger Badstuber kehrte dagegen nach seinen muskulären Problemen ins Mannschaftstraining zurück.

Länger fehlen wird den Bayern Ersatztorwart Tom Starke. Der Keeper erlitt im Training einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk und fällt vier Wochen aus.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München gibt bei Bastian Schweinsteiger Entwarnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.