1. Bundesliga 16/17
| 14.05 Uhr

FC Bayern München
Ancelotti rotiert Boateng gegen Hertha in die Startelf

Fotos: Jerome Boateng – Berliner, Abwehrchef, Weltmeister
Fotos: Jerome Boateng – Berliner, Abwehrchef, Weltmeister FOTO: dpa, hak nic
Rekordmeister Bayern München kann im Spitzenspiel der Bundesliga gegen Hertha BSC am Mittwoch (20 Uhr/Live-Ticker) wieder auf das zuletzt erkrankte Abwehrtrio um Kapitän Philipp Lahm zurückgreifen.

Lahm, David Alaba und Mats Hummels nahmen am Dienstag wieder am Training teil und sind laut Trainer Carlo Ancelotti "bereit" für das Duell mit den zweitplatzierten Berlinern.

Ob alle drei Spieler auch zum Einsatz kommen werden, wollte Ancelotti noch nicht verraten - nur, dass Hummels auf der Bank Platz nehmen wird. Dafür werde Abwehrchef Jerome Boateng an der Seite von Javi Martínez erstmals in dieser Saison in der Startelf stehen.

"Boateng ist in guter Verfassung, er hat sehr gut trainiert in den letzten Tagen. Er wird beginnen, ich denke, er ist bereit", sagte Ancelotti. Superstar Arjen Robben werde zunächst ebenfalls auf der Bank sitzen, "aber in der zweiten Halbzeit kann er spielen, 45 oder 30 Minuten".

Ancelotti forderte von seinen Spielern, dass sie sich im Vergleich zum wenig überzeugenden 3:1 gegen den FC Ingolstadt "verbessern, wir haben nicht gut gespielt". Der starke Start der Hertha, die wie der FC Bayern alle drei Spiele gewann, sei auch für ihn eine Überraschung, bekannte der Italiener: "Berlin hat sehr gut gespielt, sie sind eine kompakte Mannschaft mit sehr gutem Teamspirit. Es wird schwierig für uns, wir brauchen 100 Prozent."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Jerome Boateng fängt gegen Hertha BSC an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.