1. Bundesliga 17/18
| 11.06 Uhr

Möglicher Sommer-Transfer
Heynckes ist begeistert von Goretzka

Porträt: Jupp Heynckes – zurück aus dem Ruhestand
Porträt: Jupp Heynckes – zurück aus dem Ruhestand FOTO: AP
München. Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat sich sehr positiv über Nationalspieler Leon Goretzka geäußert. Der Schalke-Profi wird als möglicher Zugang im Sommer gehandelt.

Der 22 Jahre alte Goretzka soll nach Medienberichten im Sommer ablösefrei vom FC Schalke 04 zum deutschen Rekordmeister wechseln. "Das ist ein guter Junge, der gefällt mir", sagte Heynckes am Dienstag in München vor dem Abflug des FC Bayern ins Trainingslager nach Katar. 

"Da muss man mal abwarten. Wenn ich richtig gelesen habe, hat sein Manager (Jörg) Neubauer gesagt, dass sie sich noch nicht entschieden haben", sagte Heynckes zu den Meldungen. "Die Spanier sind da ja auch noch im Rennen", ergänzte der 72-Jährige.

Heynckes bescheinigt dem Schalker Führungsspieler "eine klasse Entwicklung". Sein Co-Trainer Peter Hermann kenne Goretza noch aus gemeinsamen Zeiten in Gelsenkirchen. "Er hat mit ihm auf Schalke gearbeitet. Das muss ein aufgeweckter, intelligenter Junge sein. Der weiß schon genau, was für ihn das Beste ist", sagte Heynckes.

Der von einigen Topklubs umworbene Goretzka hatte eine Entscheidung über seine Zukunft für Januar in Aussicht gestellt. Schalkes Manager Christian Heidel sagte an Neujahr, dass der Nationalspieler den Tabellenzweiten bislang nicht darüber informiert habe, dass er sich zu einem Wechsel entschieden habe. Goretzka-Berater Jörg Neubauer sagte, dass zu allererst Schalke informiert werde.

Schalke soll Goretzka unter anderem mit einem Spitzenverdienst von über zehn Millionen Euro für eine Verlängerung des am Saisonende auslaufendes Vertrages gelockt haben.

Mit Wagner ins Trainingslager nach Doha

Ohne den noch immer verletzten Kapitän Manuel Neuer und den angeschlagenen Thiago, dafür aber mit Winterzugang Sandro Wagner ist der FC Bayern am Dienstag in sein fünftägiges Kurztrainingslager nach Katar aufgebrochen. "Das war kein Urlaub, das war nur ein Wimpernschlag der Regeneration. Man konnte kurz durchatmen. Ich hoffe, dass wir alle den Akku wieder aufgetankt haben", sagte  Heynckes.

Bis Sonntag bereitet sich der deutsche Rekordmeister im Wüstenemirat auf den Rückrundenstart am 12. Januar gegen Bayer Leverkusen vor. "Das ist sehr kurz, deshalb muss man die Zeit sehr klug gestalten - von der Intensität und vom Umfang des Trainings her, dass wir da auch wieder anknüpfen, wo wir in der Hinrunde aufgehört haben", betonte Heynckes.

Die Bayern reisen bereits zum achten Mal in Folge nach Katar, um sich auf dem Aspire-Gelände vorzubereiten. Am Samstag (15 Uhr MEZ) planen die Münchner ein Testspiel gegen Al-Ahli SC, einen Klub der Qatar Stars League.

(areh/dpa/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Jupp Heynckes lobt Leon Goretzka


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.