1. Bundesliga 17/18
| 12.30 Uhr

Abwehrspieler von Bayern München
Hummels sieht Leipzig als Konkurrent um den Titel

Fotos: Frauenschwarm, Abwehrchef, Weltmeister
Fotos: Frauenschwarm, Abwehrchef, Weltmeister FOTO: dpa, jhe
München. Nationalspieler Mats Hummels sieht RB Leipzig in der Bundesliga als ernsthaften Konkurrenten im Kampf um die deutsche Meisterschaft.

"Sofern wir Punkte liegen lassen, ist Leipzig ein Titelkandidat. Alles was ich bislang von RB gesehen habe, hat mich überzeugt. Sie spielen sehr offensiv, verteidigen als Mannschaft sehr gut und haben die individuelle Klasse, die du brauchst", sagte der Abwehrspieler von Bayern München der "Welt am Sonntag".

Dies sei eine Kombination, die "wir so ähnlich mit Dortmund auch hatten und mit der wir zweimal Meister geworden sind". Er sei zudem ein großer Fan des Trainers Ralph Hasenhüttl: "Mein Bruder Jonas hat unter ihm bei Unterhaching gespielt, auch deswegen habe ich ihn bei all seinen Stationen verfolgt. Überall hat er mehr rausgeholt als erwartet worden war. Deswegen traue ich ihm und Leipzig sehr viel zu."

Mit dem Saisonstart seiner Mannschaft ist Hummels nur bedingt zufrieden: "Wir haben bislang 24 Punkte geholt, das ist keine schlechte Ausbeute. Dennoch kann man sagen, dass wir noch nicht dominant genug spielen, dem Gegner nicht genug vermitteln, dass für ihn heute nichts zu reißen ist - wie es die Bayern in den vergangenen Jahren gemacht haben." Zudem würden die Gegner wieder mutiger spielen und mehr an ihre Chance glauben. Ein Umstand, den der 27-Jährige begrüßt: "Mir als Fußball-Fan gefällt das."

Die nächsten Spiele gegen seinen ehemaligen Klub Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen bezeichnet Hummels als "sehr richtungweisend": "Zwei Spitzenspiele, auf die wir uns freuen. Wenn wir aus den Partien mit vier oder sechs Punkten rausgehen, dürfen wir von einem sehr guten Saisonstart sprechen. Aber die müssen wir schon holen."

Seinen Bayern-Teamkollegen Philipp Lahm sieht er künftig in der Rolle eines Sportdirektors oder Sportvorstands. "Ich glaube zu hundert Prozent, dass Philipp in diese Richtung gehen wird. Er kann das", meinte Hummels. "Als Kapitän bei der Nationalmannschaft hat er die Dinge gut und im richtigen Rahmen angesprochen. Diese Qualitäten könnte er in dieser Position meiner Meinung nach sehr schnell einbringen."

Lahm hatte zuletzt trotz Vertrags bis Ende Juni 2018 ein Karriereende schon im kommenden Sommer nicht ausgeschlossen. Der 32-Jährige hat bereits lange Vorstellungen, wie es für ihn nach der aktiven Laufbahn weitergehen kann. Neben einer Tätigkeit beim FC Bayern hatte er selbst auch schon über eine Rolle beim Deutschen Fußball-Bund gesprochen. Längst ist Lahm außerhalb des Fußballs geschäftlich sehr aktiv und an Unternehmen beteiligt.

(seeg/sid/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Mats Hummels sieht RB Leipzig als Titelkandidat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.