1. Bundesliga 17/18
| 11.55 Uhr

"Wir haben sehr gute Karten"
Rummenigge glaubt an Verlängerung mit Guardiola

Guardiola reißt gegen Porto die Hose
Guardiola reißt gegen Porto die Hose FOTO: ap, FO
München. Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sieht das Interesse europäischer Fußball-Topklubs an Trainer Pep Guardiola gelassen.

Zuletzt soll sich Sportdirektor Txiki Begiristain von Manchester City bemüht haben, den Spanier nach Ende dessen Vertrages in München 2016 zu verpflichten. "Das macht mir keine Sorge. Das beweist doch nur die Qualität unseres Trainers", sagte Rummenigge in einem Interview der "Bild".

Er wisse, dass Begiristain bei Barcelona mit Guardiola zusammen war. "Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Pep Guardiola zu einem Klub wie Manchester City geht. Ich weiß ganz sicher, dass er mindestens bis zum 30. Juni 2016 hier Trainer sein wird."

#PepsHose bei Twitter: "Jetzt tritt auch noch Armani zurück"

Gespräche über einen neuen Vertrag mit Guardiola sollen laut Rummenigge in der zweiten Häfte 2015 beginnen: "Mit dem Ziel, den Vertrag von Pep Guardiola zu verlängern. Und ich denke, dass wir sehr gute Karten haben, dass er über 2016 hinaus hier Trainer ist."

Die Einschätzung, Guardiola habe bei den Bayern zu viel Macht, teilt Rummenigge nicht. "Pep hat zwei Ansprüche, und die teile ich: Qualität und Professionalität. Pep respektiert aber total die Kultur von Bayern München", sagte er. Es gebe keinen Menschen bei Bayern München, "der mit Pep zu tun hat, und nicht begeistert ist von ihm".

Fotos: Die aktuellen Verträge der Bundesliga-Trainer FOTO: dpa, ms cmm sam lof

Der 44 Jahre alte Guardiola ist seit 2013 in München und gewann im vergangenen Jahr die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. In dieser Saison stehen die Bayern in der Bundesliga dicht vor dem erneuten Titel und haben als Halbfinalist des DFB-Pokals und der Champions League noch Chancen auf das Triple.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Verlängert Josep Guardiola bald seinen Vertrag?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.