1. Bundesliga 17/18
| 13.44 Uhr

Teuerster Spieler der Welt?
Manchester United bietet 100 Millionen Euro für Müller

Die teuersten Transfers aller Zeiten
Die teuersten Transfers aller Zeiten FOTO: dpa, mau mr
München. Manchester United will Thomas Müller verpflichten. Um jeden Preis. Der englische Rekordmeister mit Trainer Louis van Gaal bietet angeblich die wahnsinnige Ablösesumme von 100 Millionen Euro für den Star des FC Bayern München. Doch die Bayern wollen ihn nicht abgeben.

Das berichtet "Sport1". Müller, der von van Gaal einst bei den Bayern von den Amateuren in die Profimannschaft beordert wurde und dem der Durchbruch bis in die Nationalmannschaft unter der Führung des Niederländers gelang, würde durch die Ablöse zum teuersten Spieler der Welt aufsteigen. Bislang führt Cristiano Ronaldo von Real Madrid mit 94 Millionen Euro dieses Ranking vor seinem Teamkameraden Gareth Bale mit 91 Millionen Euro an. Müller soll bei den "Red Devils" ein Fünf-Jahres-Vertrag vorgelegt bekommen und noch vor dem Waliser Bale der Wunschkandidat für das rechte offensive Mittelfeld sein.

Van Gaal gilt als großer Fan von Müller, sein Spruch: "Müller spielt immer" dürfte auch im Starensemble von Manchester United weiterhin seine Gültigkeit besitzen. Er wäre nach Bastian Schweinsteiger der zweite Bayern-Star, den van Gaal nach Old Trafford lockt. Dem Bericht zufolge denken die Bayern jedoch nicht daran, Müller ziehen zu lassen. Nicht einmal für 100 Millionen Euro. Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte für den Verkauf von Identifikationsfigur Schweinsteiger schon viel Kritik einstecken müssen und einen weiteren Abgang eines Bayern-Stars zu Manchester United kategorisch ausgeschlossen: "Bei Bastian war das eine sehr spezielle Situation. Ich kann alle Fans beruhigen: Wir werden keinen weiteren Spieler an Manchester United abgeben."

Gemeint war damals schon Müller. Wie "Sport1" berichtet, habe Manchester da bereits 82 Millionen Euro für einen Wechsel des Offensivakteurs geboten, die Bayern dieses Angebot jedoch umgehend abgelehnt. Die Frage ist nun jedoch: Können die Bayern bei dem unmoralischen Angebot, das nun im Raum steht, wirklich Nein sagen?

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manchester United bietet 100 Millionen Euro für Thomas Müller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.