1. Bundesliga 16/17
| 17.35 Uhr

WM-Held bei Guardiola außen vor
Hitzfeld rät Götze, seine Zukunft in München zu klären

Fotos: Mario Götze – Bayer, Borusse, Weltmeister
Fotos: Mario Götze – Bayer, Borusse, Weltmeister FOTO: afp, desk
München. Für Mario Götze ist bei Bayern München seit seiner Rückkehr kein Platz. Der 23-Jährige steht in München und der Nationalelf vor einer ungewissen Zukunft.

In die Kamera lächelten beide. "Schön dich mal wieder getroffen zu haben!", schrieb Mario Götze unter das Foto bei Twitter, das ihn mit seinem Kumpel Marco Reus zeigt. Doch während der Dortmunder völlig erschöpft in einer Eistonne steht, um seine müden Muskeln zu regenerieren, ist Götze schon auf dem Weg in den Münchner Mannschaftsbus - frisch geduscht und erneut mit der bitteren Erkenntnis, bei Bayern München aktuell keine Rolle zu spielen.

 

 

Auch beim 0:0 im Schlagerspiel war für den 23-Jährigen kein Platz im Münchner Starensemble gewesen - nicht einmal als Einwechselspieler. Seitdem der WM-Held seine schwere Adduktorenverletzung überwunden hat, saß er zwar schon fünfmal auf der Bank des Rekordmeisters - doch spielen durfte er keine einzige Minute.

Trainer Pep Guardiola zieht andere Offensivspieler vor. In der Stürmer-Rangliste der Bayern stehen Robert Lewandowski, Arjen Robben, Thomas Müller, Douglas Costa, Kingsley Coman und der ebenfalls wiedergenesene Franck Ribéry derzeit vor Götze. "Ich habe sieben Stürmer, da können nicht alle spielen. Das ist manchmal schwer für mich", sagte Guardiola unlängst.

Götze mag sich nicht zu seiner Zukunft äußern

Für Götze ist es wieder einmal eine unbefriedigende und schwierige Situation in München. Äußern mag er sich aktuell nicht dazu. Doch es dürfte klar sein, was in ihm vorgeht. Mehr denn je ist die Zukunft des hochbegabten Technikers bei den Bayern ungewiss. Sein Vertrag läuft im Sommer 2017 aus. Wie der neue Coach Carlo Ancelotti Götze sieht, ist nicht bekannt.

"Er muss den Kontakt mit Ancelotti suchen und seine Zukunft klären", rät Sky-Experte Ottmar Hitzfeld. Bei Guardiola merke man, dass Götze "wenig Chancen hat. Pep hat sich entschieden, dass er auf andere Spieler setzt."

"Er ist ein super Spieler, sehr professionell"

Dies äußert Guardiola natürlich nicht. Er hoffe, dass er Götze möglichst bald einsetzen könne, sagte der Bayern-Coach am vergangenen Freitag vor dem Dortmund-Spiel: "Meine Meinung über ihn ist hoch. Er ist ein super Spieler, sehr professionell. Er denkt 24 Stunden an Fußball." Aber er brauche eben noch Zeit. Ribéry war noch länger ausgefallen als Götze. Doch auf den 32 Jahre alten Franzosen setzte Guardiola sofort wieder.

Während Götze Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke "ein bisschen leid tut", äußerte Bundestrainer Joachim Löw sogar Verständnis für Guardiola. "Es ist völlig normal, dass er nach so einer langen Verletzungspause nicht damit rechnen kann, dass er in den ersten Wochen viele Einsätze bekommt. Das kann ich schon nachvollziehen", sagte er bei Sky, fügte aber auch an: "Mario wird noch ein bisschen brauchen, aber bis zur EM habe ich keine Sorgen um ihn."

Ohne Spielpraxis zur EM?

Sollte sich Götze nicht wieder verletzen, wird er bei der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) zum deutschen Kader gehören. Doch im Gegensatz zur WM in Brasilien, wo er meist nur als Joker zum Einsatz gekommen war - wie auch im Finale -, wollte der Mittelfeldspieler diesmal eine tragende Rolle in der Startelf spielen. Ohne Spielpraxis in München wird dies schwierig werden. Ende März finden die Länderspiele gegen England (26. März) und gegen Italien (29. März) statt. Ob Götze da dabei ist, wird sich zeigen.

Schon vor seiner Rückkehr vor einem Monat hatte Götze in einem SZ-Interview von einem "super wichtigen Jahr" für ihn gesprochen. Er habe "einiges vor, mit Bayern und der Nationalmannschaft. Ich würde sehr gerne ein Gesicht des FC Bayern werden und eine noch größere Rolle spielen."

Im Jahr 2016 spielt er überhaupt noch keine. Guardiola machte immerhin ein wenig Hoffnung, dass es besser werden könnte. Vielleicht am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Bremen? "Wir haben noch drei Monate, wir brauchen alle Spieler. Mario war und ist wichtig."

(spol/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mario Götze postet Twitter-Foto mit Marco Reus in Eistonne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.