1. Bundesliga 15/16 Bundesliga
| 10.19 Uhr

Gerüchte um Treffen mit Manchester United
Guardiolas Biograph: "Er hat City seine Zusage gegeben"

Alle Bayern-Trainer in der Bundesliga
Alle Bayern-Trainer in der Bundesliga FOTO: dpa, kne jai nic
Paris. Bei den Spekulationen um die Zukunft von Bayern-Trainer Pep Guardiola soll nun auch der englische Rekordmeister Manchester United eine Rolle spielen.

Wie die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" berichtet, habe sich der Starcoach in der vergangenen Woche mit den Verantwortlichen der Red Devils in Paris getroffen haben. Demnach soll das Treffen im Hotel Bristol stattgefunden haben. Allerdings dementierte ManUnited die Meldung auf Nachfrage von "Sky Sport News HD" umgehend.

Bislang war immer über einen Wechsel des Katalanen zu United-Stadtrivale Manchester City spekuliert worden. Der Coach beendet bei den Münchnern zum Saisonende nach drei Jahren sein Engagement, danach will er in England tätig sein.

Laut Guardiolas Biograph Guillem Balague sind die Gerüchte um Manchester United allerdings Quatsch. "Zu Pep und United. Es ist nicht wahr, dass es ein Treffen gab. Er hat City seine Zusage gegeben, aber noch nicht unterschrieben", sagte er.

Bei United besitzt der frühere Bayern-Coach Louis van Gaal noch einen Vertrag bis 2017. Allerdings steht der Niederländer angesichts einer bislang enttäuschenden Saison – in der Champions League schied der Klub nach einem 2:3 beim VfL Wolfsburg aus – stark in der Kritik.

 

(seeg/are/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pep Guardiola: Flirt mit Manchester United?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.