1. Bundesliga 17/18
| 16.32 Uhr

Pole will 100-Tore-Marke knacken
Lewandowski plädiert für zweiten Stürmer und setzt sich unter Druck

Porträt: Robert Lewandowski: Double-Gewinner und Torschützenkönig
Porträt: Robert Lewandowski: Double-Gewinner und Torschützenkönig FOTO: dpa, hak
München. Bayern Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski setzt sich vor seiner zweiten Saison beim deutschen Rekordmeister unter Druck. "Ich weiß, dass ich noch besser spielen und mehr Tore schießen kann", sagte der Pole dem "Kicker".

In der Bundesliga-Spielzeit 2014/15 hatte Lewandowski 17 Treffer erzielt und seine zweite Torjäger-Kanone nach 2014 knapp verfehlt. Insgesamt hat der Nationalspieler 91 Tore in der 1. Liga geschossen - das Jubiläum steht bevor. "100 Tore in der Bundesliga, das wäre schon eine sehr schöne Zahl. Ich hoffe, ich schaffe es so schnell wie möglich."

Als Profi in einem Team mit anderen torgefährlichen Offensivakteuren wie Arjen Robben oder Thomas Müller seien die Chancen kleiner, selbst erfolgreich zu sein, meinte er. "Wenn du fünf, sechs Spieler hast, von denen jeder zehn Tore pro Saison schießen kann, dann ist es viel. Für einen Einzelnen wird es dann schwer", sagte der 26-Jährige.

Trotzdem agiere der frühere Dortmunder lieber mit Nebenmann denn als Solist, "egal ob ein Stürmer oder eine Nummer zehn", sagte er. "Das ist einfacher zu spielen. Je mehr Offensivspieler, desto besser."

Nach dem verlorenen Supercup am Samstag in Wolfsburg bestreiten die Bayern am Dienstag und Mittwoch im Audi-Cup-Testturnier gegen Real Madrid, Milan und Tottenham Hotspur ihre DFB-Pokal-Generalprobe.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Robert Lewandowski plädiert für zweiten Stürmer und setzt sich unter Druck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.