1. Bundesliga 17/18
| 19.41 Uhr

Muskelbündelriss
Müller fehlt den Bayern wohl länger als befürchtet

Verletzung: Thomas Müller fehlt dem FC Bayern München wohl länger als befürchtet
Thomas Müller hatte in Hamburg zunächst auf der Bank gesessen und sich kurz nach seiner Einwechslung verletzt. FOTO: dpa, ahe gfh
München. Der deutsche Rekordmeister Bayern München muss womöglich bis zu sechs Wochen auf Nationalspieler Thomas Müller verzichten. Der Weltmeister hat sich im Spiel beim Hamburger SV offenbar schwerer verletzt als zunächst angenommen.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung ist beim 28-Jährigen bei einer MRT-Untersuchung am Sonntag ein Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel diagnostiziert worden.

Müller hatte sich die Verletzung in der Partie beim Hamburger SV (1:0) am Samstagabend zugezogen und zunächst auf eine nur leichte Blessur gehofft. Der Weltmeister muss damit auf jeden Fall in den Topduellen mit RB Leipzig pausieren, zudem droht nun ein Ausfall in den vorentscheidenden Gruppenspielen der Champions League.

"Das wäre nicht gut, wenn Thomas jetzt ausfällt", hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic gesagt. Müller hatte bei seinem Kurzeinsatz das Siegtor durch Corentin Tolisso in der 52. Minute vorbereitet.

Am Mittwoch steht zunächst das Zweitrundenduell im DFB-Pokal (20.45 Uhr/Live-Ticker) in Leipzig an, ehe am Samstag RB zu Gast in München ist (18.30 Uhr/Live-Ticker). Wieder zur Verfügung steht dann Javi Martinez, der nach seiner Schulterverletzung am Sonntag wieder voll mit der Mannschaft trainierte.

Auch Leipzig plagen Personalsorgen

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl bangt vor dem Pokal-Kracher um drei Spieler. Vor allem der Einsatz von Bruma und Stefan Ilsanker ist fraglich. "Bei Bruma wird es wohl eng bis Mittwoch", sagte Hasenhüttl am Sonntag nach dem Auslaufen. Der Mittelfeldspieler hatte sich am Samstag vor dem 1:0 (1:0) gegen den VfB Stuttgart beim Aufwärmen eine Verhärtung im Oberschenkel zugezogen. Für ihn war Siegtorschütze Marcel Sabitzer in die Startelf gerückt.

Abwehrspieler Ilsanker hatte gegen die Schwaben gelb-rot-gesperrt gefehlt. "Er hat nach wie vor große Probleme mit seinem Zeh", sagte Hasenhüttl. Der österreichische Nationalspieler hatte sich im Länderspiel vor zwei Wochen den kleinen Zeh angebrochen.

Stürmer Yussuf Poulsen hatte nach dem VfB-Spiel über starke Kopfschmerzen geklagt. Er war zehn Minuten vor Abpfiff zu einem Kopfball hochgestiegen und dabei heftig auf den Kopf gestürzt. "Yussi hat Probleme mit dem Kopf, hatte gestern Abend Kopfschmerzen. Heute sieht es schon besser aus", sagte Hasenhüttl.

(sid/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verletzung: Thomas Müller fehlt dem FC Bayern München wohl länger als befürchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.