1. Bundesliga 17/18
| 21.40 Uhr

Missverständnis nach Bosz-Aussagen
BVB dementiert Interesse an Dolberg

Borussia Dortmund dementiert Interesse an Kasper Dolberg
Kasper Dolberg (Mitte) spielte unter Peter Bosz schon in Amsterdam. FOTO: rtr, gb
Dortmund. Borussia Dortmund wird nach Angaben von BVB-Mediendirektor Sascha Fligge den dänischen Fußball-Nationalspieler Kasper Dolberg nicht verpflichten. Fligge reagierte damit am Samstagabend auf entsprechende Meldungen.

Nach Aussagen von Dortmunds Trainer Peter Bosz schossen Spekulationen ins Kraut, dass der Fußball-Bundesligist grundsätzlich an dem 19 Jahre alten Talent von Ajax Amsterdam interessiert sei.

"Wir müssen erst noch mal abwarten, ob das tatsächlich alles klappt. Ich glaube aber schon, aber es ist noch nicht zu 100 Prozent sicher", sagte der BVB-Coach unmittelbar vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen Hertha BSC im TV-Sender Sky. Der BVB stellte klar, dass sich diese Aussage auf den Abgang von Ousmane Dembélé bezog.

Dolberg wurde als möglicher Nachfolger für den Franzosen gehandelt, dessen Wechsel von Dortmund zum FC Barcelona praktisch feststeht. Bosz trainierte den jungen Dänen in der vergangenen Saison bei Ajax.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Dortmund dementiert Interesse an Kasper Dolberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.