1. Bundesliga 17/18
| 09.25 Uhr

Gerüchte um China-Transfer
BVB dementiert Aubameyang-Wechsel im Winter

Die Gerüchteküche der Bundesliga im Sommer 2017
Die Gerüchteküche der Bundesliga im Sommer 2017 FOTO: rtr, sw
Dortmund. Bundesligist Borussia Dortmund hat Spekulationen über einen schon feststehenden Wechsel seines Torjägers Pierre-Emerick Aubameyang im Winter nach China zurückgewiesen.

"Wir haben keinen Kontakt zu einem Klub bzgl. eines Wechsels von Aubameyang. Und folgerichtig wurde auch mit keinem Klub über einen Wechsel im Winter gesprochen", teilte der Pokalsieger in der Nacht zum Samstag mit.

Zuvor hatte die "Bild" über einen Transfer des Torschützenkönigs ins Reich der Mitte in der Winterpause berichtet. Demnach soll der zuletzt nicht zustande gekommene Wechsel des 28 Jahre alten Gabuners zum Super-League-Verein Tianjin Quanjian nach der ersten Hälfte der bevorstehenden Bundesliga-Saison endgültig vollzogen werden. Borussias Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte diese Informationen laut Bild vor Veröffentlichung nicht kommentieren wollen.

Teil des mutmaßlichen Deals ist angeblich auch die vom BVB schon aufgerufene Ablöse von 70 Milionen Euro. Aubameyang soll in Tianjin, wohin kürzlich auch Stürmnerstar Anthony Modeste von Dortmunds Ligarivale 1. FC Köln wechselte, einen mit jährlich 20 Millionen Euro dotierten Vertrag bis 2020 erhalten.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Dortmund dementiert Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang im Winter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.