1. Bundesliga 17/18
| 13.55 Uhr

Bundesliga
BVB in München wohl ohne Reus

Porträt: Gladbach-Retter, BVB-Held, verhinderter Weltmeister
Porträt: Gladbach-Retter, BVB-Held, verhinderter Weltmeister FOTO: afp
Dortmund. Borussia Dortmund muss im Topspiel beim deutschen Rekordmeister Bayern München am Samstag (18.30 Uhr/Sky) wohl auf Marco Reus verzichten. Trainer Peter Stöger zeigte sich am Dienstag skeptisch, ähnlich wie bei Ömer Toprak.

"Ich denke nicht, dass es sich bis zum Wochenende ausgeht", sagte Stöger über Reus und Innenverteidiger Ömer Toprak.

Reus hatte zuletzt nach dem Achtelfinal-Aus in der Europa League bei Red Bull Salzburg über Adduktorenprobleme geklagt und daher auch das letzte Bundesligaspiel vor der Länderspielpause gegen Hannover 96 (1:0) verpasst. Toprak war gegen Hannover aufgrund von muskulären Problemen in der Halbzeit ausgewechselt worden.

"Wenn die Entwicklung so weitergeht, könnte es sein, dass sie gegen Ende der Woche einsteigen. Dann ist die Frage, ob das für das Bayern-Spiel reicht", sagte Stöger, der auch weiterhin auf Shinji Kagawa (Sprunggelenksverletzung) und Andrej Jarmolenko (Sehnenverletzung am Fuß) verzichten muss. Kagawa sei für die nächsten ein, zwei Wochen kein Thema, so Stöger. Bei Jarmolenko hoffe man, dass er in den letzten Spielen mithelfen könne.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Dortmund: Einsatz von Marco Reus gegen den FC Bayern München fraglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.