1. Bundesliga 17/18
| 15.36 Uhr

Vor Bremen-Spiel
Fehlalarm im Mannschaftshotel des BVB

Borussia Dortmund: Fehlalarm im BVB-Mannschaftshotel
BVB-Trainer Peter Bosz vor der Dortmunder Bank. FOTO: dpa, htf
Dortmund. Im Mannschaftshotel des Bundesligisten Borussia Dortmund ist am Samstag knapp fünf Stunden vor dem Spiel gegen Werder Bremen ein Feueralarm ausgelöst worden, der sich später als Fehlalarm erwies.

BVB-Trainer Peter Bosz berichtete, die Alarmanlagen seien ertönt, als das Team zu einem Spaziergang aufbrechen wollte. "Wir haben das Hotel dann etwas schneller verlassen", sagte er dem TV-Sender Sky.

Der Alarm habe die Spieler keineswegs nervös gemacht. "Das ist kein Alibi für das heutige Spiel", betonte der Coach. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wurde das Hotel geräumt. Um kurz vor 11 Uhr hatte laut Feuerwehr die Brandmeldeanlage Alarm gegeben. Zwei Löschzüge seien ausgerückt. Es habe aber kein Feuer gegeben. Was den Alarm auslöste, blieb ungeklärt.

Vor dem Hotel im Dortmunder Süden hatte es im Frühjahr vor einem Champions-League-Spiel einen Anschlag auf den Mannschaftsbus gegeben. Ein Spieler und ein Polizist wurden verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Hintergrund waren Wertpapierspekulationen.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Dortmund: Fehlalarm im BVB-Mannschaftshotel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.