1. Bundesliga 16/17
| 14.06 Uhr

Bayern-Fans stören Interview
Klopp schimpft nach Pöbeleien auf Sky: "Riesen-Idee"

Borussia Dortmund: Jürgen Klopp schimpft nach Pöbeleien von Bayern-Fans
Jürgen Klopps Mimik zeigt deutlich, was er von Lothar Matthäus' Ausführungen zu Mats Hummels hält. FOTO: Screenshot Sky
Dortmund. Nach der 0:1-Niederlage gegen Bayern München konnte Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp seine schlechte Laune kaum verbergen. Besonders bekam das das Expertenteam des Bezahl-Senders Sky um Ex-Weltfußballer Lothar Matthäus zu spüren.

Im Interview nach dem Spiel analysiert Klopp zunächst ganz sachlich die Partie. "Die ersten zehn Minuten waren komplett in Ordnung. Dann kommen sie durch und haben uns beeindruckt", sagt Klopp. Als er zu weiteren Ausführungen ansetzt, muss er sich laute Schmähgesänge einiger im Stadion verbliebener Bayern-Fans anhören. "Jürgen ist bekloppt", singen die, und der BVB-Coach kann das wenige Minuten nach der Niederlage nicht so einfach an sich abprallen lassen.

"Ich muss sagen, das ist eine Riesen-Idee gewesen von euch allen, mich hier hinzusetzen und den Jungs die Möglichkeit zu geben, das hier alles zu machen", schimpft er (--> hier im Video zu sehen). "Das ist wirklich sehr klasse von Sky. Aber gut, das muss man wahrscheinlich auch einstecken." Als Moderator Sebastian Hellmann zu beschwichtigen versucht, sagt Klopp: "Ich könnte das Interview auch woanders machen."

Nachdem Hellmann sich für die suboptimale Interview-Position entschuldigt hat, macht Klopp mit seiner Analyse weiter. "Wir hatten viel zu wenige Torchancen. Bayern hat robust gespielt. Wir konnten uns nicht genug durchsetzen. Die zweite Halbzeit war in Ordnung. Aber zehn Minuten gut und zweite Halbzeit in Ordnung reicht nicht gegen die Bayern."

Fotos: Lewandowski verzichtet auf Jubel nach Bayern-Siegtor beim BVB FOTO: ap

Matthäus, der als Experte für den Sender im Einsatz ist, schafft es dann aber nochmal, Klopp zu verärgern. Der Weltmeister von 1990 kritisiert zunächst Mats Hummels' Zweikampfverhalten vor dem Treffer zum 0:1 aus Dortmunder Sicht und bemängelt dann, Hummels sei nach dem verlorenen Duell gegen Robert Lewandowski einfach stehengeblieben.

"Mats fällt hin", sagt Klopp, woraufhin Matthäus antwortet: "Okay, und dann bleibt man stehen?" Klopp schaut irritiert und erwidert: "Alles klar, Lothar... Nein, man bleibt natürlich nicht stehen. Man kann auch alibimäßig hinterherlaufen, aber das geht viel zu schnell, er schafft es sowieso nicht mehr." Danach zieht Klopp seine Augenbrauen hoch, atmet hörbar tief aus und lächelt süffisant. Als sein Lieblingsinterview wird dieses Gespräch wohl nicht in seiner Erinnerung bleiben.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Dortmund: Jürgen Klopp schimpft nach Pöbeleien von Bayern-Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.