1. Bundesliga 17/18
| 19.06 Uhr

Wechselt BVB-Star zu Barca?
Entscheidung zu Dembélés Zukunft steht bevor

Diese Fußballer provozierten ihren Wechsel
Diese Fußballer provozierten ihren Wechsel FOTO: afp, PST
Freiburg . Eine Entscheidung über die Zukunft des streikenden Supertalents Ousmane Dembélé vom Bundesligisten Borussia Dortmund steht offenbar unmittelbar bevor. Der Franzose wird vom FC Barcelona umworben.

"Wir werden uns heute Abend zusammensetzen. Morgen früh wird der Verein sagen, was wir machen", sagte BVB-Trainer Peter Bosz am Samstag vor dem DFB-Pokalspiel des Titelverteidigers beim südbadischen Verbandsligisten 1. FC Rielasingen-Arlen bei Sky. 

Dembélé (20) war am Donnerstag nicht zum Training erschienen, womit er anscheinend einen Transfer zu Barca forcieren will. Daraufhin wurde der Franzose vom Verein für das Pokalspiel suspendiert. Auch ohne Dembélé gewann der BVB 4:0. 

Nach dem Pflichtsieg sagte Bosz: "Was ich zu sagen hätte, das muss ich heute Abend sagen. Nicht jetzt schon." Um was es bei dem Treffen gehen soll – ohne eine veränderte Faktenlage – "erfahrt ihr morgen", ergänzte Sportdirektor Michael Zorc vor der Rückreise nach Dortmund.

Bevor der Teambus um 18.05 Uhr vom Parkplatz des Freiburger Stadions rollte, ließ Mittelfeldspieler Nuri Sahin allerdings durchblicken, dass sich die Profis in die Diskussion einbringen wollen. "Es wird auch vonseiten der Mannschaft Gespräche geben", sagte Sahin: "Wir werden unsere Sichtweise erläutern."

Salihamidzic stichelt

Bayern Münchens neuer Sportdirektor Hasan Salihamidzic glaubt indes nicht, dass ein derartiger Vorfall auch beim deutschen Meister passieren könnte. "Unsere Spieler machen so etwas nicht. Die sind vernünftig", sagte der Bosnier vor dem 5:0 des FCB gegen den Chemnitzer FC dem TV-Sender Sky.

Ein erstes Angebot der Spanier, die ihren Weltstar Neymar für 222 Millionen Euro an Paris St. Germain verkauft haben, hat der BVB abgelehnt. Es soll sich auf 90 Millionen Euro plus Bonuszahlungen belaufen haben. Die Dortmunder wollen angeblich 130 Millionen für Dembélé.

(areh/sid/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Dortmund: Sonntag gibt es Klarheit bei Ousmane Dembélé


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.