1. Bundesliga 16/17
| 15.13 Uhr

Dortmunder Polizei ermittelt gegen gewaltbereite Fußball-Fans

Dortmund. Die Dortmunder Polizei hat nach den Auseinandersetzungen mit gewaltbereiten Fußball-Fans Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs, mehrerer Körperverletzungsdelikte, Beleidigung und Widerstands aufgenommen. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, geht es um elf Strafanzeigen.

Nach dem Europa-League-Spiel des BVB gegen PAOK Saloniki (0:1) am Donnerstag waren Dortmunder Ultras in der Innenstadt mit der Polizei aneinandergeraten. Als die Fans auf dem Heimweg in eine U-Bahn steigen wollten, kam es zu Auseinandersetzungen. Erst mit Verstärkungskräften gelang es der Polizei, rund 250 Personen festzusetzen und deren Personalien aufzunehmen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmunder Polizei ermittelt gegen gewaltbereite Fußball-Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.