1. Bundesliga 16/17
| 12.53 Uhr

Fristen verschlafen?
Großkreutz-Wechsel zu Galatasaray droht zu platzen

Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister
Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister FOTO: dpa, hak
Der Wechsel von Weltmeister Kevin Großkreutz von Bundesligisten Borussia Dortmund zum türkischen Meister Galatasaray Istanbul droht zu platzen.

Nach Informationen des Fachmagazins kicker erfolgte weder am Montagabend noch am Dienstagmorgen die erwartete Vollzugsmeldung.

Aus Istanbul verlautete, dass Galatasaray möglicherweise die Fristen falsch eingeschätzt und den Wechsel zu spät ins elektronische Transfersystem eingetragen habe. Angeblich versuche der türkische Double-Gewinner über die Fifa die Verpflichtung des 27 Jahre alten Mittelfeldspielers doch noch zu realisieren.

Ansonsten müsste Großkreutz nach Dortmund zurückkehren und eventuell zum Jahresende einen neuen Anlauf für einen Wechsel starten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevin Großkreutz: Wechsel zu Galatasaray droht zu platzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.