1. Bundesliga 16/17
| 09.42 Uhr

Pfiffe vom Dortmunder Publikum
Hummels: "Habe mich nirgendwo angeboten"

Fotos: Pfiffe und Plakate gegen Hummels
Fotos: Pfiffe und Plakate gegen Hummels FOTO: dpa, bt hpl
Pierre-Emerick Aubameyang hatte zweimal getroffen, das Team ein starkes Spiel gegen den VfL Wolfsburg gemacht, doch im Mittelpunkt stand Mats Hummels. Der Dortmunder Kapitän musste viele Fragen zu seinem möglichen Wechsel zu Bayern München beantworten.

Die Wechselabsichten von Dortmunds Abwehrchef Mats Hummels waren auch nach dem 5:1-Sieg des BVB gegen den VfL Wolfsburg das beherrschende Thema im Stadion. Der Borussen-Kapitän äußerte sich zur Galaleistung seines Teams, zu den Pfiffen der Fans gegen ihn und zu Aussagen von Bayerns Ex-Präsident Uli Hoeneß, die den Diskussionen um den Transfer Hummels nach München zusätzliche Brisanz verliehen.

Wie bewerten Sie die Leistung des BVB beim 5:1-Sieg gegen Wolfsburg?

Mats Hummels: Wir haben die Schwächen, die wir vorher bei Wolfsburg entdeckt haben, gut ausgenutzt. Wir haben das Spiel komplett dominiert, nicht viel zugelassen. Wolfsburg hatte einen Lattenschuss in der ersten Halbzeit, einen guten Fernschuss von Arnold und das dürfte es gewesen sein. Deswegen war das wirklich von uns eine sehr starke Leistung.

Die Pfiffe und das Verhalten der Fans Ihnen gegenüber fanden Sie wahrscheinlich nicht so stark, oder?

Hummels: Nicht die Fans. Es waren 300, die mich auch vorher nicht unbedingt immer geliebt haben. Die haben das heute als Bühne genutzt. Das ist okay. Emotionen gehören dazu. Aber ich möchte ausdrücklich sagen, dass das nicht 80.000 waren, auch nicht 8000, sondern weniger.

Wie haben Sie denn die Pfiffe während des Spiels wahrgenommen?

Hummels: Es ist halt alles sehr emotional. Das ist es natürlich auch für mich. Auf dem Platz muss man das einfach ausblenden und das habe ich getan. Ich glaube, ich habe dazu beigetragen, dass wir das Spiel gewinnen konnten und dass wir eine ganz gute Saison spielen. Also im Großen und Ganzen passt alles.

Die ganze Diskussion um Ihre Wechselabsichten wurden durch die Aussagen von Uli Hoeneß, wonach Sie selbst an die Tür von Bayern München geklopft haben, noch einmal verschärft. Was sagen Sie zu den Aussagen von Hoeneß?

Hummels: Ich habe mich nirgendwo angeboten. Das ist der größte Humbug, den ich je gehört habe. Sorry, aber das habe ich wirklich nicht nötig.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mats Hummels: "Habe mich nirgendwo angeboten"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.