| 19.16 Uhr

Borussia Mönchengladbach
0:1 gegen Swasiland kostet Traoré Teilnahme am Afrika-Cup

Porträt: Das ist Ibrahima Traoré
Porträt: Das ist Ibrahima Traoré FOTO: Dirk Päffgen
Düsseldorf. Ibrahima Traoré hat mit Guinea die Qualifikation für den Afrika-Cup 2017 in Gabun verpasst. Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach kassierte mit seiner Nationalmannschaft am Sonntag eine 0:1-Pleite gegen Swasiland.

Sabelo Ndzinisa erzielte den entscheidenden Treffer (48.) und zerstörte Traorés Traum. Der 28-Jährige war nach dem Afrika-Cup 2015 aus der Nationalmannschaft zurückgetreten, kehrte allerdings wieder zurück und wollte sein Land eigentlich als Kapitän zum Afrika-Cup führen.

Doch daraus wird nun nichts, da Guines auch nicht als bester Gruppenzweiter nach Gabun fahren kann. In der Qualifikationsgruppe L führt Simbabwe mit elf Punkten, dahinter folgt nun Swasiland mit acht. Guinea ist mit fünf Zählern Dritter vor Malawi. Im letzten Qualifikationsspiel im September gegen Simbabwe geht es also um nichts mehr.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: 0:1 gegen Swasiland kostet Traoré Teilnahme am Afrika-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.