| 13.41 Uhr

Borussia Mönchengladbach
8000 Euro Geldstrafe für Pyrotechnik-Einsatz im Pokal

Borussia Mönchengladbach: 8000 Euro Geldstrafe für Pyrotechnik-Einsatz im Pokal
Wegen Pyrotechnik im Fanblock der Borussia muss der Verein blechen. FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss für das Fehlverhalten seiner Fans voraussichtlich eine Geldstrafe von 8000 Euro zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte am Dienstag eine solche Buße für den fünfmaligen deutschen Meister.

Geahndet wurden damit die pyrotechnischen Vorkommnisse im Rahmen des DFB-Pokalspiels beim FC St. Pauli am 10. August. Vor Spielbeginn wurden im Fanblock der Borussia mehrere Rauchkörper und Bengalosgezündet.

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: 8000 Euro Geldstrafe für Pyrotechnik-Einsatz im Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.