| 16.51 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Borussia gewinnt ersten Test in Koblenz – Mlapa trifft

Fotos: Borussia gewinnt erstes Testspiel gegen Koblenz
Fotos: Borussia gewinnt erstes Testspiel gegen Koblenz FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Champions-League-Teilnehmer Borussia hat das erste Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison gewonnen. Beim Oberligisten TuS Koblenz gab es vor 4200 Zuschauern einen 2:0-Erfolg. Das Tore für die Mannschaft von Lucien Favre erzielten Peniel Mlapa (55.) der damit auch den ersten Treffer der Vorbereitung schaffte, und U23-Stürmer Mario Rodriguez (83.). Von Karsten Kellermann

Drei Neulinge feierten im Stadion Oberwerth bei großer Hitze (37 Grad, es gab alle 15 Minuten eine Trinkpause) ihr Debüt: Tobias Sippel, der vom 1. FC Kaiserslautern gekommen ist, hütete in der ersten Halbzeit das Tor. Lars Stindl, den die Gladbacher aus Hannover holten, spielte neben Marvin Schulz vor der Abwehr. Stindl deutete in einige Szenen an, dass er mit seinem starken Passspiel ein Sinnstifter sein kann im Gladbacher Spiel. Der 18 Jahre alte Schweizer Nico Elvedi spielte Innenverteidiger, zunächst mit Roel Brouwers, dann, nach dem Seitenwechsel, mit Tony Jantschke.

Neben dem Trio und einigen weiteren Stammkräften bot Favre in Koblenz viele Spieler aus der U23 auf. Einen guten Eindruck hinterließ Christopher Lenz als linker Verteidiger. In der zweiten Halbzeit kam auch der zweite neue Schweizer im Borussen-Team, Djibril Sow, der im Regionalliga-Team aufgebaut werden soll, zu seinem ersten Spiel für Gladbach. Sow, der vor der Abwehr spielte, fiel durch ein weitgehend umsichtiges Defensivspiel und einige gute Aktion im Spiel nach vorn auf, unter anderem ging dem 1:0 sein Schussversuch von der Strafraumgrenze voraus.

André Hahn, der früher schon für Koblenz spielte, gab die zentrale Spitze, dahinter spielte Raffael. Der Brasilianer hatte auch die erste große Chance des Spiel, doch er schoss den Ball nach einem Pass von U19-Spieler Tsiy William Ndenge aus spitzem Winkel freistehend über das Tor (26.). Kurz vor der Pause wehrte der Koblenzer Torwart ein gut platzierten Freistoß Raffaels mit einer Glanzparade ab. So blieb es zur Pause beim 0:0. Die größte Freude der Fans waren bis dahin die Abkühlungen durch die Wasserschläuche im Stadion. Zudem hatten sie trotz der Hitze reichlich Spaß am Gesang, der Hit des Tages war das Europapokal-Lied.

Nach der Pause war zum ersten Mal Thorgan Hazard mit seiner neuen Rückennummer, der 10, zu besichtigen. Hazard spielte auf dem linken Flügel, auf dem rechten Flügel trug Ibrahima Traoré erstmals als Borusse die 16, im Angriffszentrum standen nun der amerikanische U21-Nationalspieler Rodriguez und Mlapa. Letzterer ist nach wie vor auf Vereinssuche. Neuigkeiten gibt es in seiner Personalie aber noch nicht.

Die erste große Chance nach dem Seitenwechsel hatte Elvedi, der mit seinem Kopfball aber am besten Koblenzer, Torwart Yalcin, scheiterte. In der 55. Minute war Yalcin dann geschlagen: Zunächst wehrte er einen 18-Meter-Schuss von Sow ab, doch dann staubte Mlapa in bester Mittelstürmermanier zum 0:1 ab. In der 70. Minute verfehlte Hazard freistehend das Tor. Besser machte es Rodriguez in der 83. Minute, als er eine Flanke von Lenz zum 2:0 ins Netz spitzelte.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Borussia gewinnt ersten Test in Koblenz – Mlapa trifft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.