| 14.31 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Eberl beendet Debatte um Trainer Schubert

Borussia Mönchengladbach: André Schubert bleibt Trainer
Debatte beendet: André Schubert wird Borussia Mönchengladbach auch in der Saison 2016/17 trainieren. FOTO: dpa, a fpt
Mönchengladbach. André Schubert wird auch in der kommenden Saison Trainer von Borussia Mönchengladbach sein. Sportdirektor Max Eberl hat die Debatte um Schubert, der die Gladbacher Mannschaft vom 18. auf den vierten Tabellenplatz geführt hat, endgültig beendet.

"Ich denke, dass wir hier in den letzten Jahren sehr erfolgreich gearbeitet haben und in dieser Zeit immer geradlinig waren. Das sollte jeder wissen, der uns begleitet. Deshalb wundern mich die Fragen und deshalb nerven sie mich, vielleicht so sehr, dass ich absichtlich nicht das gesagt habe, was alle hören wollten. Also: Wer unsere Arbeit in den letzten Jahren verfolgt hat, der weiß, dass André Schubert in der nächsten Saison unser Trainer ist", wird Eberl auf Borussias Internetseite zitiert. Damit räumt er mit den Spekulationen auf, Schubert könnte trotz des Erfolgs in Gladbach durch den Augsburger Markus Weinzierl ersetzt werden.

 

Eberl stellt an der Stelle auch nochmal heraus, wie hoch er den Erfolg dieser Saison einordnet. "Man kann dieses Resultat meiner Meinung nach nicht hoch genug schätzen. Es ist weit mehr als das, was wir vor dieser Saison erwartet und erhofft haben. Und da wussten wir noch nicht, dass wir mit fünf Niederlagen in die Saison starten und einen neuen Trainer benötigen würden. Ich habe jetzt gelesen, dass in der Bundesliga noch nie eine Mannschaft, die die ersten fünf Spiele verloren hat, am Ende noch einen einstelligen Tabellenplatz geschafft hat. Und wir werden Vierter", sagt Eberl.

(kk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: André Schubert bleibt Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.