| 00.00 Uhr

Arie Van Lent
"Wir haben einen ziemlichen Umbruch"

Das ist Arie van Lent
Das ist Arie van Lent FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Borussias U 23 startet heute mit dem ersten Testspiel. Der Regionalligist hat acht neue Spieler im Kader, der nicht üppig ist.

Am Dienstag hat Borussias U 23 zwölf Tage vor den Profis die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen, heute (14 Uhr) steht beim A-Ligisten SC Rheindahlen der erste Test an. Zum Auftakt sprach Sascha Köppen mit Trainer Arie van Lent.

Herr van Lent, die Temperaturen aktuell sind für einen Auftakt in die Vorbereitung alles andere als angenehm, oder?

Arie Van Lent Das stimmt, und man merkt natürlich, dass nicht alle gleich gut damit klarkommen. Für den einen oder anderen ist das schon ein zusätzlicher Gegner (lacht). Aber wir achten schon insgesamt darauf, dass wir das berücksichtigen.

Zwei der drei ersten Testspiele finden beim SC Rheindahlen und Blau-Weiß Wickrathhahn statt. Ist das Zufall oder ist das gezielt in der Stadt ausgewählt?

Van Lent Das hat sich in diesem Fall so ergeben, aber ich finde das durchaus richtig klasse, wenn wir uns auch hier in der Stadt präsentieren. Zum anderen ist das ja auch bequem, und die Gegner machen es uns möglich, dass sich die neuen Spieler erstmal in Ruhe eingewöhnen können.

Insgesamt testet die U 23 siebenmal. Wie wichtig ist es, das richtige Verhältnis zwischen Einheiten und Tests zu finden?

Van Lent Sieben Tests in fünfeinhalb Wochen sind für mich ein gesundes Maß, und vor allem ist der Aufbau auch gut. Die Spiele gegen den Drittligisten Fortuna Köln oder den Regionalligisten Mainz 05 U 23 stehen erst am Ende an, wenn wir etwas mehr Form haben sollten.

Wenn man auf den Profi-Kader blickt, dann gibt es dort jetzt noch mehr junge Spieler, die in der U 23 bestimmt auch Praxis sammeln sollen. Wie sehr planen sie auch damit?

Van Lent Natürlich ist es so, dass jetzt in der Vorbereitung nicht alle so da sind, wie wir sie wohl in der Saison haben werden. Planen werde ich dennoch nicht direkt damit. Der Kader ist jedoch bewusst aus diesem Grund nicht so üppig ausgefallen.

Generell hat man aber den Eindruck, dass das Verhältnis zum Profibereich enger geworden ist. Dieter Hecking hat sich bereits drei Spiele der U 23 angesehen, seit er hier ist.

Van Lent Ich denke, dass wir einen sehr guten Kontakt haben. Da haben viele Dinge schon ausgezeichnet funktioniert. Die Jungs sehen natürlich auch, wenn sich der Cheftrainer für sie interessiert. Das ist ja auch immer ein Zeichen.

Ist es ein Problem, dass die Durchlässigkeit zu den Profis aufgrund deren Erfolge nicht mehr so groß zu sein scheint wie noch vor ein paar Jahren?

Van Lent Die Ansprüche des Vereins sind gewachsen, das überträgt sich natürlich auch auf uns. Aber das kann ja auch ein Ansporn sein. Und an einem Umstand hat sich nichts geändert: Der Junge, der uns am Ende weiterhilft, kann hier um die Ecke irgendwo auf uns warten.

Mit Joel Richter ist neben den sieben eigenen A-Junioren nun noch ein externer Spieler vom FSV Mainz dazugekommen. Wie würden Sie ihn beschreiben?

Van Lent Er ist ein schneller Offensivspieler, der über die rechte Seite kommt und sicherlich Entwicklungspotenzial hat. Er hat es zuletzt bei den Mainzern gut gemacht.

In der vorigen Spielzeit war das Ziel eine sorgenfreie Saison.

Van Lent Das würde ich auch jetzt wieder so formulieren. Das hatte ich mir vorher schon so überlegt (lächelt).

Ist es möglich, unwahrscheinlich oder unmöglich, eine Spielzeit wie die zuvor mit Platz drei zu wiederholen?

van Lent Ich würde das für unwahrscheinlich halten. Unmöglich ist das natürlich nie. Aber wir haben doch einen ziemlichen Umbruch zu stemmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Arie van Lent im Interview


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.