| 11.22 Uhr

Arie van Lent im Interview
"Wir haben in der Hinrunde oft zu nachlässig verteidigt"

Das ist Arie van Lent
Das ist Arie van Lent FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Borussias U23-Trainer spricht über das Trainingslager in Spanien, die personelle Situation und Verbesserungsansätze für die Rückrunde.

Herr van Lent, Sie haben am Sonntag mit Borussias U23 ein einwöchiges Trainingslager an der spanischen Costa Blanca beendet. Wie haben Sie es dort angetroffen?

van Lent Wir haben es sehr gut angetroffen. Wir haben kurzfristig ein anderes Hotel bekommen, weil die Platzbedingungen bei dem zunächst geplanten Hotel nicht so gut waren. Da hat unsere Agentur prima reagiert. Wir hatten allerdings nur eine kleine Gruppe, weil Mandela Egbo und Florian Mayer bei den Profis geblieben sind. Bis auf den Abreisetag hatten wir aber perfektes Wetter und konnten sehr gut arbeiten.

Es gab in Spanien einen Test gegen den aktuellen rumänischen Erstliga-Spitzenreiter CFR Cluj. Der ging mit dem 0:1 sogar äußerst knapp verloren.

Van Lent Wenn man bedenkt, wer dann doch bei uns so alles gefehlt hat, dann war das schon richtig gut. Wir haben sehr gut verteidigt, teilweise sogar spielerisch das Kommando übernommen. Etwas Arbeit haben wir im letzten Drittel noch beim Erarbeiten und Verwerten der Torchancen vor uns.

Gibt es bisher so etwas wie einen Gewinner der Vorbereitung? Wollen sie jemanden gezielt loben?

Van Lent In der jüngsten Vergangenheit haben mit Justin Hoffmanns, Ba-Muaka Simakala, Aaron Herzog, Florian Mayer und Mandela Egbo viele unserer Jungs oben bei den Profis trainiert, das sollte uns schon etwas stolz machen. Im Trainingslager haben aber auch Michel Lieder und Mirza Mustafic auf sich aufmerksam gemacht.

Giuseppe Pisano hat inzwischen nicht nur trainiert, sondern auch wieder gespielt. Wie weit ist er nach fast einem Jahr Pause?

Van Lent Er macht schon wieder alles mit, bei zwei Einheiten hat er etwas reduziert trainiert, doch der Stand ist schon sehr erfreulich. Gegen Cluj war er eine halbe Stunde dabei, wir wollen das gerne langsam steigern. Aber er ist vernünftigerweise vom Kopf her selbst noch etwas vorsichtig.

Sie gehen von Platz zwölf in die zweite Saisonhälfte der Regionalliga. Wurde die Hinrunde in der Pause noch einmal analysiert?

Van Lent Das haben wir eigentlich im alten Jahr schon gemacht, und es ist schon auffällig gewesen, dass wir in der Phase nicht mehr gepunktet haben, als viele Spieler sehr oft auf den Platz mussten, bei uns und teilweise für Tests bei den Profis. Aber die Jungs wissen auch, dass sie in der zweiten Hälfte der Hinrunde oft zu nachlässig verteidigt haben.

Haben Sie noch einmal ein konkretes Saisonziel formuliert?

Van Lent Wir haben in der Hinrunde gesehen, dass wir gut spielen können, dass es aber auch Probleme geben kann. Ziel muss es sein, zumindest stabil im Mittelfeld zu bleiben. Anpeilen sollten wir vielleicht aber auch noch das obere Drittel der Tabelle.

Der letzte Test am kommnenden Samstag gegen Alemannia Aachen wurde gegen einen Liga-Konkurrenten vereinbart, gegen den allerdings schon beide Pflichtspiele absolviert sind.

Van Lent Da war es nicht so leicht, etwas Passendes zu finden, weil für viele Teams um uns herum die Saison am Wochenende schon weiter geht. Damit haben wir aber eine sehr gute Lösung gefunden.

SASCHA KÖPPEN SPRACH MIT BORUSSIAS U23-TRAINER.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Arie van Lent im Interview


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.