| 15.48 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Van Lent angefressen – U23 verliert Tabellenführung

Das ist Arie van Lent
Das ist Arie van Lent FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Der Punktgewinn war beim 2:2 gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund sicherlich noch die beste Nachricht, die sich vom Spiel der Gladbacher U23 am Freitagabend vermelden ließ. Auf dem Platz enttäuschte die Mannschaft von Trainer Arie van Lent auf ganzer Linie – und hätte dennoch durchaus siegen können. Von Sascha Köppen

Denn schon nach zehn Minuten schien das Spiel zugunsten des VfL gekippt, als der ehemalige Gladbacher Christoph Zimmermann nach einem Handspiel auf der Linie Rot sah und Oliver Stang den Elfmeter zum 1:0 verwandelte. Bis dahin hatte van Lents Mannschaft auch ein gutes Spiel gemacht.

"Doch mit der Überzahl war das vorbei. Wir sind nicht mehr gelaufen, haben überhaupt keine Zweikämpfe mehr angenommen. Das ist in so einem Spiel einfach viel zu wenig", ärgerte sich van Lent, der schon vor der Pause in Unterzahl teils überlegene Dortmunder sah. Und als Kwame Yeboah nach 40 Minuten aus gut 20 Metern mit einem tollen Schuss das 2:0 erzielte, hatte sich schon das nicht gerade angedeutet.

Gleich nach dem Wiederbeginn stand das Spiel kurzzeitig vor dem Abbruch, weil die rund 400 Dortmunder Anhänger, die ihr Team vor der Pause vorbildlich und lautstark unterstützt hatten, im Gästeblock einen halben Feuerwerksladen abbrannten. Ähnliches gelang danach dem BVB auf dem Platz. Der Schuss von Michael Eberwein zum 2:1 war dabei noch unglücklich abgefälscht, das 2:2 in der 81. Minute ein perfekter Ausweis dafür, was Trainer Arie van Lent zusetzte.

"Wie wir da verteidigen, das war insgesamt schon peinlich", erklärte er. "Und dann gehen hier einige Spieler noch vom Platz und sind beleidigt. Das liebe ich ja besonders." Zwischen den beiden Treffern verhinderte Christofer Heimeroth, der im Tor noch einmal aushalf, noch einen weiteren Gegentreffer, als Hamadi Al Ghaddioui seinem Gegenspieler Steffen Nkansah auf und davon gelaufen war.

Am Samstag übernahm Viktoria Köln, das allerdings ein Spiel mehr absolviert hat, dann vorerst die Tabellenführung der Borussen.

Borussia U23: Heimeroth – Lieder, Stang, Nkansah, Komenda – Bénes (57. Rütten), Brandenburger – Kraus (89. Pisano), Sow (79. Ndenge) – Yeboah, Feigenspan.

Tore: 1:0 Stang (Handelfmeter, 10.), 2:0 Yeboah (40.), 2:1 Eberwein (55.), 2:2 Arweiler (81.).

Rote Karte: Zimmermann (9., Handspiel auf der Linie).

Zuschauer: 686.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Arie van Lent sauer auf seine U23


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.