| 13.04 Uhr

Training mit 15 Feldspielern
Borussia wohl auch in Leverkusen ohne Raffael

Borussia Mönchengladbach: Auch gegen Leverkusen ohne Raffael
Raffael hat seit zweieinhalb Monaten Wadenprobleme und in dieser Zeit nur 180 Minuten gespielt. FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Borussia ist am Dienstag mit nur 15 gesunden Feldspielern in die Vorbereitung auf das Spiel am Samstag bei Bayer Leverkusen (18.30 Uhr) gestartet. Es gab nach dem Warmlaufen ein Trainingsspiel auf kleine Tore zum Einstieg in die Trainingswoche.

Raffael, Fabian Johnson, Laszlo Bénes und Oscar Wendt absolvierten individuelle. Nicht dabei war auch Denis Zakaria, der leicht erkrankt ist. Der Schweizer, der Torschütze gegen Werder war, dürfte aber für Samstag nicht fraglich sein. Christoph Kramer, der von den Fans zum "Spieler des Monats" gewählt wurde, trainierte normal mit. Der Sechser hatte sich beim 2:2 gegen Bremen einen Nerv im Wadenbeinköpfchen eingeklemmt, war aber schon beim Auslaufen am Samstag wieder dabei gewesen.

Raffael geht es zwar besser, wie er sagte, doch Trainer Dieter Hecking geht davon aus, dass weder der "Maestro" noch ein anderer aus der Verletzten-Riege bis Samstag zurückkehrt – und wohl auch nicht bis zum dann folgenden Spiel gegen 1899 Hoffenheim. So wird derselbe Kader zur Verfügung stehen wie am vergangenen Wochenende gegen Bremen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus dem Sport: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Dienstagnachmittag ist die zweite Einheit der Woche, am Mittwoch steht wird um 10 Uhr trainiert. Das Training am Donnerstag findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das Abschlusstraining ist am Freitag um 15 Uhr. 

(kk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Auch gegen Leverkusen ohne Raffael


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.