| 18.19 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Kramer fällt wochenlang aus – Muskelfaserriss bei Johnson

Borussia Mönchengladbach: Christoph Kramer fällt wochenlang aus
Trainer Dieter Hecking, Fabian Johnson und Mannschaftsarzt Dr. Stefan Hertl. FOTO: rtr, DE/DE/
Mönchengladbach. Borussias Trainer Dieter Hecking muss in den kommenden Wochen auf zwei Schlüsselspieler verzichten. Das gab der Verein am Freitagnachmittag bekannt.

Christoph Kramer erlitt beim 2:2 gegen den FC Schalke 04, das Gladbachs Aus in der Europa League bedeutete, einen Innenbandteilriss im Kniegelenk. Der defensive Mittelfeldspieler war ohne Einwirkung des Gegners im Rasen hängengeblieben, wie Hecking mitteilte. Deshalb musste er zur Pause ausgewechselt werden. Nach Angaben des Portals fussballverletzungen.com fallen Bundesligaspieler mit dieser Verletzung im Schnitt 49,2 Tage aus. In diesem Fall wäre Kramer erst Anfang Mai wieder einsatzbereit.

Nicht ganz so schlimm erwischt hat es Fabian Johnson, der bereits nach einer Viertelstunde raus musste. Er erlitt einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Damit reist der US-Amerikaner selbstverständlich auch nicht zur Nationalmannschaft.

Fraglich ist zudem der Einsatz von Mo Dahoud (Oberschenkelprobleme) und Lars Stindl (Hüftprobleme). Auf jeden Fall fehlen gegen den FC Bayern wird neben den Langzeitverletzten Marvin Schulz, Mamadou Doucouré und Ibrahima Traoré auch Thorgan Hazard. "Da gibt es kein Wehklagen von mir. Jetzt bekommen andere eine Chance", sagte Hecking angesichts des inzwischen wieder großen Verletzungspechs.

(jaso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Christoph Kramer fällt wochenlang aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.