| 17.39 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Stranzl und Jantschke halten eine Hälfte durch – Hahn trifft zum Sieg

Fotos: Stranzl und Jantschke gegen Bielefeld wieder da
Fotos: Stranzl und Jantschke gegen Bielefeld wieder da FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Wenn die Personalien wichtiger sind als das Resultat: Beim Comeback von Tony Jantschke und Martin Stranzl hat die Borussia 2:1 gegen Arminia Bielefeld gewonnen. André Hahn, wie Patrick Herrmann erstmals wieder 90 Minuten im Einsatz, erzielte das Siegtor. Von Jannik Sorgatz

"Wir haben viele Spieler dabei gehabt, die aus einer Verletzung gekommen sind. Dafür fand ich das Spiel wirklich sehr gut", sagte Trainer André Schubert. Gegen den Zweitligisten setzte er zunächst auf möglichst viele Spieler aus dem Profikader. Vor Tobias Sippel verteidigten Stranzl und Jantschke mit Roel Brouwers in einer Dreierkette. Lars Stindl rückte nach hinten auf die Doppelsechs neben Nils Rütten aus der U23. Davor agierten Herrmann, Jonas Hofmann und Marlon Ritter in einer Dreierreihe hinter den beiden Spitzen Hahn und Branimir Hrgota.

Der Borussia gelang über eine halbe Stunde wenig, obwohl sie deutlich mehr Ballbesitz hatte. Sippel rettete gegen Bielefelds Christoph Hemlein in der 14. Minute mit dem Fuß. In der 28. Minute löste sich Torjäger Fabian Klos von Stranzl und prüfte Sippel mit einem kräftigen Linksschuss.

Dann kam Gladbach besser ins Spiel und zumindest mehrmals zum Abschluss. Doch Versuche wie der von Hrgota aus 18 Metern gerieten zu schwach, um Arminia-Keeper Daniel Davari in Bedrängnis zu bringen. Das Torschussverhältnis von 8:2 zur Pause spiegelte acht weitgehend harmlose Versuche der Gastgeber und zwei gefährliche der Gäste wider.

Nach 45 Minuten war Stranzls und Jantschkes Comeback beendet. "Wir sind froh, dass beide eine Hälfte durchgehalten haben. Sie hätten sicherlich auch noch länger gekonnt, aber wollten dann raus, damit nichts weiter passiert", erklärte Schubert. 

Nils Rütten und André Hahn treffen

Die zweite Hälfte begann mit einem Doppelschlag: Rütten köpfte eine Flanke von Ritter zur Gladbacher Führung ins Tor. Drei Minuten später (50.) antwortete Dennis Mast mit dem Ausgleich. Er rutschte am zweiten Pfosten in eine Flanke.

In der 63. Minute verschätzte sich Sippel beim Herauslaufen. Die Arminia brachte den Ball von links in die Mitte, wo Hemlein am auf der Linie stehenden Rütten scheiterte. Direkt im Anschluss war Koen van der Biezen bei einer Ecke überrascht, dass vor ihm alle vorbeisegelten.

Viele Wechsel brachten die Partie etwas aus dem Rhythmus. Nur Sippel, Hofmann, Herrmann und Hahn durften durchspielen. Letzterer sorgte in der 71. Minute doch noch für den Siegtreffer. Der eingewechselte Bilal Sezer flankte gefühlvoll von links. Auf der andere Seiten schoss Hahn den Ball per Dropkick an Davari vorbei. 

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Comeback von Martin Stranzl und Tony Jantschke glückt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.