| 19.56 Uhr

Borussias Gegner Köln im Check
Ein starkes Kollektiv plus Super-Torjäger

Goldener Schuh 16/17: Europas beste Torjäger
Goldener Schuh 16/17: Europas beste Torjäger FOTO: dpa, jhe
Mönchengladbach. Der 1. FC Köln steht in der Tabelle vor einem Derby vor Borussia? Wann gab es das denn zuletzt? Nun ja, vor einem Jahr war es auch schon so. Da lag es allerdings am brutalen Gladbacher Fehlstart. Von Jannik Sorgatz

Und jetzt? Tragen Borussen, die nicht im Soll liegen, und Kölner, die ein Stück darüber liegen, ihren Teil dazu bei. Das Duell ist wegweisend, weil der FC sich mit einem Sieg noch klarer vom rheinischen Rivalen absetzen würde. Borussia könnte den Rückstand auf drei Punkte verkürzen.

Taktik Den soliden Ansatz des FC spiegelt bereits das bevorzugte System wider, ein 4-4-2 mit Doppelsechs. Generell ist die Haltung eher abwartend. Trainer Peter Stöger hat auch schon erfolgreich mit Dreierkette spielen lassen. In dem Fall läuft Linksverteidiger Jonas Hector im defensiven Mittelfeld auf.

Beste Spieler Der Nationalspieler hat mit seinen Auftritten bei der EM 2016 seinen internationalen Bekanntheitsgrad gesteigert. Stürmer Anthony Modeste ist als bester Torjäger der großen europäischen Ligen (elf Saisontore) drauf und dran, Hector einzuholen. Als dritter Akteur mit exponierter Stellung wäre Timo Horn zu nennen, der Torwart fällt aber bis zur Winterpause aus.

Letztes Aufeinandertreffen Am 20. Februar 2016 gewann Borussia zu Hause 1:0 durch ein Tor Mo Dahouds.

Stärken Erst in einem Spiel hat der FC mehr als ein Tor kassiert. Vorne hat Modeste einen sagenhaften Lauf. Der Franzose wird von Marcel Risse und Konstantin Rausch stark bedient, zudem blüht der Japaner Yuya Osako an seiner Seite auf. Köln ist eingespielt, hat als international nicht aktives Team sechs Spiele weniger in den Knochen.

Schwächen Ersatzkeeper Thomas Kessler kann zwar eine starke Gladbach-Bilanz (zwei Siege in der Bundesliga als Torwart des FC St. Pauli) vorweisen, hat aber lange nicht Horns Klasse. Zudem könnte Modestes Trefferzahl auch als Abhängigkeit ausgelegt werden. Die drei Spiele ohne Tor des Angreifers hat Köln alle nicht gewonnen.

Trainer Der Wandel des FC in dreieinhalb Jahren unter dem Österreicher Stöger gehört zu den bemerkenswertesten Geschichten der Bundesliga. Er hat sich mit dem Aufstieg und der Stabilisierung in der Liga nicht nur als Fachmann einen Namen gemacht, sondern zieht mit seiner Art auch außerhalb der Domstadt Sympathien auf sich.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Der 1. FC Köln im Gegnercheck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.