| 14.15 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Zwölf Profis sind auf Reisen

Borussia Mönchengladbach: Diese Länderspiele stehen an für die Profis
Thorgan Hazard hofft auf seinen zweiten Länderspieleinsatz für Belgien. FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Zwölf Borussen haben in den kommenden Tagen insgesamt 23 Länderspiele vor der Brust. Bereits am heutigen Mittwoch macht Tsyi William Ndenge mit der deutschen U20 beim Vier-Nationen-Turnier in England den Anfang. Gegner um 16 Uhr sind die USA. Von Jannik Sorgatz

Richtig voll ist der Kalender dann am Freitag, wenn bis zu neun Gladbacher im Einsatz sein könnten (siehe Auflistung unten). Es geht um Punkte in den europäischen WM-Qualifikationsgruppen und um Tickets für die U21-EM im kommenden Jahr.

Doch auch eine brisante Testspielpartie steht an: Fabian Johnson ist mit den USA auf Kuba zu Gast. Im März hatte Barack Obama als erster amtierender US-Präsident seit 88 Jahren den Inselstaat besucht. Ibrahima Traoré startet mit Guinea in die WM-Qualifikation. Die Partie in Tunesien ist bereits eminent wichtig in der Vierergruppe, in der ansonsten noch Libyen und die Demokratische Republik Kongo dabei sind. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich.

Auf ihren jeweils zweiten Länderspieleinsatz hoffen Nico Elvedi und Thorgan Hazard. Bei den Spielen in Andorra (mit der Schweiz) und im portugiesischen Faro gegen Gibraltar (mit Belgien) sollte das drin sein.

Zu Hause geblieben sind demnach 18 Borussen, von denen am Mittwoch zwölf auf dem Trainingsplatz standen. Ein Testspiel wird es diesmal nicht geben. "Zum einen sind nicht so viele Spieler da, zum anderen haben wir bislang immer relativ viel gewechselt. Für die Spieler ist es auch mal gut eine Phase zu haben, in der sie sich erholen und die Bänder, Gelenke und Knochen schonen können", sagte Trainer André Schubert. Das Wochenende wird trainingsfrei sein. Am Montag, den 10. Oktober beginnt dann die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den Hamburger SV. Ein Dutzend Spieler wird dann jedoch noch unterwegs sein.

Das Programm der Borussen auf Länderspielreise:

Yann Sommer und Nico Elvedi (Schweiz): 7. Oktober, WM-Qualifikation gegen Ungarn in Budapest (20.45 Uhr) – 10. Oktober, WM-Qualifikation gegen Andorra in Andorra la Vella (20.45 Uhr)

Andreas Christensen und Jannik Vestergaard (Dänemark): 8. Oktober, WM-Qualifikation gegen Polen in Warschau (20.45 Uhr) – 11. Oktober, WM-Qualifikation gegen Montenegro in Kopenhagen (20.45 Uhr)

Ibrahima Traoré (Guinea): 9. Oktober, WM-Qualifikation gegen Tunesien in Monastir (19 Uhr)

Oscar Wendt (Schweden): 7. Oktober, WM-Qualifikation in Luxemburg (20.45 Uhr) – 10. Oktober, WM-Qualifikation gegen Bulgarien in Solna (20.45 Uhr)

Fabian Johnson (USA): 7. Oktober, Testspiel gegen Kuba in Havanna (22 Uhr MESZ) – 12. Oktober, Testspiel gegen Neuseeland in Washington, D.C. (2 Uhr MESZ)

Thorgan Hazard (Belgien): 7. Oktober, WM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina in Brüssel (20.45 Uhr) – 10. Oktober, WM-Qualifikation gegen Gibraltar in Faro/Portugal (20.45 Uhr)

Mo Dahoud (Deutschland/U21): 7. Oktober, EM-Qualifikation gegen Russland in Ingolstadt (18 Uhr) – 11. Oktober, EM-Qualifikation gegen Österreich in St. Pölten (18 Uhr)

Tsiy William Ndenge (Deutschland/U20): Vier-Nationen-Turnier in England – 5. Oktober, gegen die USA in Leigh (16 Uhr), 7. Oktober gegen England in Huddersfield (20 Uhr) – 10. Oktober, gegen die Niederlande in Leigh (20 Uhr)

Laszlo Bénes (Slowakei/U21): 7. Oktober, EM-Qualifikation gegen Weißrussland in Myjava (18.30 Uhr) – 11. Oktober, EM-Qualifikation gegen die Türkei in Alanya (16 Uhr)

Djibril Sow (Schweiz/U21): 7. Oktober, EM-Qualifikation gegen Norwegen in Drammen (18.30 Uhr)

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Diese Länderspiele stehen an für die Profis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.